Immer wenn es Nacht wird,

fängt Schatz an unruhig zu werden. So auch heute Nacht wieder…erst schlief er bis um 1 Uhr ungefähr..danach war für mich Stundenschlaf angesagt. Schatz sagte mir zwar, ich solle doch schlafen…aber jedesmal hat er mich wieder geweckt..ist nicht schlimm…

Heute morgen habe ich ihm dann sein Kortison gegeben, eine halbe Stunde später etwa sein Novalgin. Keine 10 Minute später – ein rießen Schwall…Schatz hat alles ausgebrochen, inklusive dem Pudding vom Vortag…dachte sowas flüssiges würde schneller verdaut…er war nass, das Bettzeug war nass und die Couch war nass..ich flitzte schnell in die Küche und ins Bad, holte Wasser, Desinfektionszeugs und Handtücher..

Ist nicht schlimm, sagte ich immer wieder..Schatz würgte und würgte, aber ausser Schleim kam dann doch nichts mehr..ich machte alles sauber, wechselte das Bettzeugs. Schatz schlief ein. Er fror..er friert den ganzen Tag..Gegen 11 Uhr klopfte es heftig an der Tür. Das Sanitätshaus war da und brachte das Bett…endlich…schon schnell, aber endlich..

Zum Glück in Einzelteile und der nette Herr, hat es schnell aufgebaut. Sieht gar nicht so hässlich aus, eigentlich ganz schön. Das Bett war doch größer als erwartet..ich habe richtig ausgemessen, aber wenn so ein Teil dann in Echt dasteht, ist es schon anders…naja es ist eng, aber es passt irgendwie..

Ich bezog die Matratze nochmal mit einem Laken. Dann schob ich einen Schrank etwas quer und das Bett passte noch ein bisschen besser..scheinbar. Doch das geht schon. Dann gegen halb 2 kam Schwester. Sie blieb eine Stunde..wir haben nicht viel geredet, eigentlich nur über Krebs, Diagnosen, Schmerzmittel und so weiter…sie erzählte auch, das Schatz (in der Jugend) Spinnen nach seiner Schwester geworfen hat. Wir lachten..

Eine halbe Stunde nachdem Schwester gegangen war, kam Schwägerin. Erfreut sah sie, daß das Bett da war. Ich meinte, wenn Bruder kommt, können wir zusammen Schatz aus der Couch in das Bett transerfieren. Wenn das nicht klappt, kann ich immer noch den pall. Dienst anrufen..

Bruder brauchte aber noch einen Moment..wir unterhielten uns in der Zeischenzeit. Schatz musste mal…er sagte mir, er muss mal und verzog das Gesicht. Schwägerin sagte sofort, sie gehe mal aus dem Raum. Als ich die Bettdecke weg schob, sah ich aber, daß Schatz bereits gemacht hat…

Ich sah ihn an und sagte – nichts schlimmes Schatz, nichts schlimmes, alles gut..ist halt mal ein Malheur passiert…meine Güte…

Bruder kam kurz darauf und Schwägerin und ich erklärten ihr unseren „Plan“. Zu dritt haben wir Schatz dann erstmal aufgerichtet und ihn in Position gebracht. Bruder schlang seine Arme unter den Achseln von Schatz durch und hob ihn an. Schwägerin und ich stabilisierten die Beine, damit er nicht wegsackt. Eine Drehung von Bruder und Schatz saß auf dem Bett. Bruder hat ihn dann richtig hingelegt und Schwägerin fing gleich an Schatz zu umsorgen, zu bemuttern…zuviel für Schatz..er sagte nur noch – *meinName* macht das schon….sie macht das….

Ich meinte dann auch, daß war jetzt sehr anstrengend auch für Schatz und er ist jetzt gestresst..ja klar, sorry, sagte Schwägerin und ließ von ihm ab. Nach einem kurzen Gespräch sind dann Bruder und seine Frau gegangen.

Als die beiden gegangen waren und Schatz hat sich ein wenig erholt fragte ich ihn, ob ihm das Bett gefalle..ob er bequem liegt usw..er bejahte alles…jetzt findet er es auch gut..beim umlagern habe ich gesehen, daß er nun doch eine Wunde am Rücken hat…scheisse…muss ich morgen der Ärztin sagen…

Ansonsten war der Tag eher ruhig heute..Schatz ist tagsüber immer etwas ausgeglichener…aber wehe es wird dunkel…

Bis dann