Ja nee ist klar…..

Neulich habe ich in einem meiner Berichte erwähnt, daß es in regelmäßigen Abständen es

EINE SENSATIONELLE oder REVOLUTIONÄRE ENTDECKUNG GEGEN KREBS gibt…es wird hoch gejubelt das man nun endlich etwas gefunden hätte, das Krebs heilt….

JA NEE IST KLAAAAAAR

hier mal ein Link – die haben wieder mal ein Mittel gefunden….das wievielte ist es jetzt eigentlich??

http://www.rtl.de/cms/krebs-sensation-forscher-wandeln-boesartige-zellen-in-gutartige-um-2428019.html?c=51ca&i=19

Das macht man um die Leute bei „Laune“ zu halten…in Wirklichkeit sterben mehr und mehr Menschen an Krebs – es ist so der Hammer wie mit der Hoffnung gespielt wird. Es ist Menschenverachtend..

Zukunftsvorhersage

Leute – wer das hier liest, den Link natürlich auch, lest hier bitte in 5 Jahren nochmal und ihr werdet fest stellen, DASS SICH NICHTS GEÄNDERT HAT – KREBS IST NACH WIE VOR „NICHT HEILBAR“ obwohl er es heute eigentlich schon wäre, aber das ist hier jetzt nicht das Thema….

Regelmäßig werden Super Meldung unters Volk gestreut….es wird mit Menschenleben gespielt und von Humanität gesprochen…ich kenne NICHTS das Falscher ist – als der Mensch selbst!

Ihr denkt; ich habe nicht Recht? Mir egal…stellt es selbst fest! Alleine der Satz – „Wann die Forschungserkenntnisse in Krankenhäusern angewendet werden können, ist noch unklar.“

Ist klar….in dieser Entdeckung/in dem Bericht wird nicht mal gesagt, daß es in 5 – 10 Jahren soweit sein KÖNNTE – wie es sonst versprochen wird…bin gespannt in wievielen Jahren die nächste Sensationsentdeckung auftaucht…ich werde berichten!

Bis dann

P.S. Es gibt diese Nachricht übrigens zuerst bei RTL – der visuellen Bildzeitung … sonst habe ich nichts darüber gefunden..alleine DAS sollte einem schon zu denken geben. Findet jemand eine „wissenschaftliche“ Publikation – immer her damit…

NACHTRAG

Vielen Dank an angioletto75- hier ist eine seriöse Puplikation darüber http://www.nature.com/ncb/journal/vaop/ncurrent/full/ncb3227.html

Dennoch bleibt das Gefühl, daß sich sowieso nichts ändert…die Krebsindustrie sägt doch nicht den Ast ab, auf dem sie sitzen.

Kleine Besserung

Der gestrige Abend ist ohne Vorkommnisse gelaufen, alles gut. Zu Essen habe ich gebackenen Feta mit Brokkoli – Karotten – Ei – Lachs Salat gemacht. Er moserte Schatz, warum es keine Nudeln/Kartoffeln/Reis dazu gibt. Ich habe gesagt, daß gehört so. Nachdem er aufgegessen hatte, war er satt und zufrieden. Hat sehr lecker geschmeckt – und das ohne Kartoffeln etc.

Nur müde war er gestern…ich aber auch. Irgendwie kaputt. Bevor wir uns schlafen gelegt haben, wollte er nochmal Schmerzmittel, das 2. mal an dem Tag. Nur Tropfen, keine Paracetamol. Seine Schmerzen haben sich verlagert, scheint es mir. Vorher waren sie am Rücken, jetzt tun ihm die Rippen eben weh.

Ich habe die Nacht wieder geschlafen wie ein Stein und gleichzeitig nicht so gut. Schatz hat wieder schlecht geschlafen. Er muss dauernd raus aufs Klo. Ich sagte ihm, er solle doch dann abends nichts mehr trinken. Leichter gesagt als getan.

Heute morgen wollten wir beide nicht aufstehen. Wir waren um halb 6 wach, aufs Klo, dann wieder eingeschlafen. Gegen 8 sind wir wieder aufgewacht, aber nicht wach gewesen. Wir versuchen uns nochmal umzudrehen, aber entnervt sind wir dann um viertel nach 8 Uhr hoch. Erstmal frühstück machen. Heute gab es zum Frühstück einen Bananen – Papaya – Ananas – Erdbeeren – Kokosmilch – O-Saft Smoothie. Man macht das satt.

Schatz sagte mir, er fühle sich heute irgendwie etwas besser und sein Bein und seine Hand scheinen auch besser zu sein. Er hält seine Hand nicht mehr in Schonhaltung und sein Bein koordiniert sich besser. Er merkt das beim Laufen. Ihm wäre es gestern schon aufgefallen. Nach kurzen Nachdenken meinte ich auch, seine Hand wäre gestern Abend nicht immer in die Schonhaltung gegangen. Wir redeten die Tage darüber, daß das mit dem Bein und der Hand wie bei einem Schlaganfall sei. Wegen der linksseitigen Lähmung. Seit gestern Abend scheint sich das etwas zu legen, meint Schatz. Vielleicht weil wir darüber geredet haben und nun ist ein Knoten geplatzt – sagt Schatz. Ich nickte zustimmend – ja das kann sein, und vielleicht auch ein bisschen die Schwemme an Vitaminen die ich dir einflöße, sagte ich lächelnd. Schatz grinste und nickte.

Er wollte heute nicht zum Arzt gehen. Wir wollen jetzt beobachten, wie sich das mit dem Bein und der Hand verhält, übers Wochenende. Nächste Woche ist der HA auch noch da – meinte Schatz. Ja ist gut – beobachten wir das. Aber wenn es wieder schlimmer wird, gehen wir! Sagte ich bestimmtend. Ja – sagte Schatz.

Wie beide hoffen natürlich, daß es nicht schlimmer wird..ist klar.

Ich habe dann meinen Vormittag wie immer verbracht, während Schatz auf der Couch wieder eingeschlafen war. Ich habe gespült, und geputzt und Wäsche gemacht. Zwischendurch kam auch mal die Hausverwaltung vorbei und wir redeten über die Maßnahmen die jetzt endlich hier mal gemacht werden. Dazu gehören neue Eingangstüren am Haus und vorallem eine neue Klingelanlage. Auch über einen Poller haben wir gesprochen, damit nicht jeder einfach in den Hof fahren kann und es – vorallem Abends – zu nervigen Hupkonzerten kommt.

Gegen Mittag fragte ich Schatz ob er Lust auf Garnelen hätte. Stadtgarnelen?, fragte Schatz und ich nickte. Oh ja – da habe ich Lust drauf. Ich fragte, ob ich welche holen soll, oder ob er mit kommt. Er wollte mit – keine Frage.

Ok gut – schauen wir mal wie es klappt. Wir haben uns dann fertig gemacht und sind los. Schatz hält sich zwar an mir fest, so im „Pärchengang“ aber konnte gut laufen – zu meiner Überraschung muss ich sagen. Wir gingen recht zügig, nicht schnell, aber auch nicht im Schneckentempo. Als die erste Sitzgelegenheit in Sicht war, fragte ich ihn, ob er diese nutzen möchte. Er überlegte kurz und sagte – Nein gehen wir weiter.

Wir sind dann in einem Zug bis runter in die Stadt gelaufen, daß dauert schon so ca 8 – 10 Minuten. WOW! In der Fußgängerzone angekommen, wollte sich Schatz kurz hinsetzen. Kurz war auch kurz, denn 5 Minuten später sind wir schon wieder weiter gegangen. Dann in einem Rutsch zur Nordsee. Da haben wir gemütlich und in der Sonne sitzend unsere Garnelen gegessen. Herrlich.

Danach in einem Rutsch zum Bus und nach Hause. Schatz hat sich jetzt auf die Couch gelegt. Ich fragte ihn, wie es denn jetzt war – auch wegen der Luft und so. Geht eigentlich, meinte er. Er schläft jetzt ein bisschen, aber alles im Allem muss ich sagen – heute kein Vergleich zum letzten Mal. Was DAS angeht, ist es sogar eine große Steigerung! Ich hoffe so sehr, daß das so bleibt bzw. noch besser wird. Sicherlich kann man keinen Krebs nur mit Vitaminen heilen…aber es ist schön zu sehen, daß es ein bisschen gut tut – besser als ganz ohne auf jeden Fall.

Er konnte gut laufen heute – nur am Ende, als wir aus dem Bus ausgestiegen sind, sagte er, sein Bein würde jetzt wieder etwas nachziehen. Ich sagte, daß das ok ist – schau doch mal den Gewaltmarsch an, den du jetzt zurück gelegt hast. War ja wieder anstregend, aber total toll insgesamt! Er lächelte und nickte.

Sie OP Wunde am Bauch sieht auch weiterhin besser aus. Ich mache heute Abend ein normales Pflaster darüber, keinen Wundverband mehr, damit da auch etwas Luft rankommt. Der Schorf ist trocken und sehr dick, die Wundheilung schreitet voran. Wenn auch langsam, aber es geht voran.

Heute morgen wollte er Schmerzmittel. Ich habe die Dosis mal auf Verdacht reduziert auf 30 Tropfen. Sonst waren es die letzten Tage 40 Tropfen, und ich habe ihm keine Paracetamol gegeben. Bis jetzt hat er nicht nach weiteren Schmerzmittel verlangt. Ich werte das auch mal als ein gutes Zeichen. Sein Körper kämpft gegen die bösen Zellen – und das ist gut so. Nicht aufgeben! Geist über Materie!

Wie der Tag heute noch verläuft, schreibe ich morgen weiter.

Bis dann

Eine kleine Besserung

Gestern Nachmittag hat Schatz noch bis um 17 Uhr geschlafen. Wir sind dann nicht mehr raus unsere anderen Erledigungen machen. Haben dies auf morgen verschoben. Er hat ja noch Ananas und Kiwi da – also habe ich ihm einen Smoothie gemacht zum trinken, mit Wasser verdünnt. Hauptsache Vitamine.
Gegen 19 Uhr bekam er wieder Hunger und ich habe uns Spinat mit Nudeln (ausnahmsweise) und dazu ParmesanGarnelen gemacht. War lecker und Schatz hat wieder ordentlich gegessen.

Heute morgen sind wir gegen 7 Uhr aufgestanden und haben den Tag erstmal langsam angehen lassen. Ich habe den Eindruck, daß er besser laufen kann. Schatz sagt, er lässt sich davon nicht unterkriegen (von seinem schwachen Bein), er arbeite dagegen. Richtig – sage ich – Geist über Körper und nicht umgekehrt.
Trotzdem frage ich ihn jeden Tag – Wie ist das mit dem Laufen…besser – schlechter – unverändert? Es ist halt eigentlich unverändert. Ich möchte aber wissen, wann es schlechter, oder sogar besser wird.

Am Samstag hat sich Schatz das letzte mal gewogen und hatte 63,8 KG. Heute ist wieder Wiegetag und ich hoffte so sehr, daß er nicht noch weiter abgenommen hat. Ein wenig ängstlich schaute ich auf die Anzeige und das Ergebnis war 66,3 KG! WOW dachte ich mir und freute mich wie ein kleines Kind. Schön das er zunehmen kann und dann sogar in 3 Tagen 2,5 Kilo.
Der Krebs zehrt am ihm, aber zur Zeit ist Schatz und ich stärker. Bitte lass es so bleiben!
Vorallem finde ich es gut – wir haben seit dem er wieder da ist (bis auf einmal) kein Fleisch, oder Wurst gegessen. Wir essen viel Fisch stattdessen und eben Gemüse und Obst..er halt noch mit seinen Salzstangen. Ein gesundes Zunehmen!

Gegen halb 10 Uhr sind wir dann langsam los, unsere Runde drehen. Erst auf die Bank, dann zur Post – danach zum REWE.
Hatte zum Frühstück keine Orangen mehr da – ganz schlecht…aber die tägliche Portion Natron gab es trotzdem. Schmeckt ekelhaft, aber es hilft.

Schatz aß vergnügt seine Salzstangen. Er isst die den ganzen Tag, so auch heute. Musste eben Nachschub holen – alle aufgegessen.

Beim REWE habe ich erstmal Orangen geholt und Erdbeeren. Blöderweise gab es keine Papaya. Macht jetzt aber nicht so viel, habe ja noch Ananas.

Zu Hause erstmal alles verstaut. Danach 3 Orangen ausgepresst, die ganze Schale Erdbeeren geschnitten, eine dicke Ananansscheibe geschnitten, etwas Ingwer und einen halben Esslöffel geschrotene Leinsamen mit in die Kanne getan. Alles püriert und mit stillem Mineralwasser aufgefüllt, das es nicht so breiig ist. Gibt einen Liter leckeren Saft und ist eine super Vitamin C Bombe.

Alles erledigt und ab in den Garten. Die Wespen sind heute agressiver als gestern und nerven extrem. Schlimm ist, daß sie immer ins Gesicht fliegen. Schatz versuchte ein bisschen zu schlafen, was überhaupt nicht möglich war – die Wespen fliegen die Füße an und krabbeln zwischen die Zehen. NERV!
Also schlafen ist nicht…

Heute morgen wollte er keine Schmerzmittel haben. Als wir im Garten saßen, verlangte er aber dann doch Schmerzmittel. Kein Problem. Auch die leicht entzündete Narbe am Hinterkopf habe ich mit einer antibiotischen Salbe eingerieben. Die Salbe habe ich gestern per Rezept von unseren HA bekommen.
Die Salbe wirkt gut, denn im Gegensatz zu gestern war die Narbe weniger gerötet.

Gleich koche ich was zu (Nach)Mittag. Ich mache Rotbarsch aus dem Ofen mit Butter und Petersilie, dazu Weißkohl – Karotten – Gnocchi gebraten aus der Pfanne.

Ansonsten machen wir heute nicht mehr viel. Genießen Tag und die Zeit zu Zweit. Manchmal kommt unser Nachbar zu uns und wir unterhalten uns. Die meiste Zeit jedoch sind wir gemütlich in trauter Zweisamkeit und lassen es uns gut gehen. Salzstangen, Wassermelone und Weintrauben runden die Gemütlichkeit ab.

Bis dann