Kackfrech aber schüchtern

Wenn es warm ist, oder ich einfach die Terassentüre auflasse um zu lüften, kommt neuerding eine Katze ins Haus spaziert. Ich kenne sie. In den letzten Jahren ist sie mir draussen immer mal wieder über den Weg gelaufen.

Seit dem Tag, an dem Mama gestorben ist, kommt sie nun zu mir. Ich bemerke sie erst nicht, aber sie hat ein rosa Halsband mit einem Glöckchen an. Das höre ich dann. 2 mal bin ich schon erschrocken, denn wer rechnet denn schon damit das aufeinmal und unerwartet eine Katze neben einem steht?

Ich weiß das Katzen Zwischenwelttiere sind. Das sie Kontakt zur anderen Seite haben. Wir hatten immer schon Katzen und wir wissen viel über sie, nicht nur die weltlichen Dinge wie Erziehung, Fauchen oder Schurren 😉

Deswegen kam es mir aber halt zunächst seltsam vor, das sie erst seit diesem Tag ins Haus kommt. Das Küchenfenster  war den ganzen Sommer über offen, sowie die Terassentür. Aber da war sie weit und breit nicht zu sehen… Meine Sis meinte, sie käme nun weil Mama nicht mehr da ist und sie das spürt und uns vielleicht etwas mitteilen möchte. Also die Katze..

Ich denke das nicht, denn es spricht einiges dagegen. Diese Katze ist sehr scheu. Sie kommt zwar teilweise mit erhobenen Schwanz kackfrech reinspaziert, aber dann inspiziert sie die Räume mit übelster Vorsicht. Klar, es ist nicht ihr Revier, wer weiß ob es andere Katzen etc gibt. Mittlerweile dürfte sie das wissen, denn sie hat alle Räume durchsucht und es richt hier auch nicht nach Tier, da wir keine haben. Aber sie halt sehr scheu. Sie anfassen geht gar nicht, da ergreift sie die Flucht. Zielsicher aus der Terassentür raus. Wenn man stehen bleibt und sie muss an einem vorbei, tut sie das auch nur in geduckter Haltung und schnellen Trittes.

Gestern kam sie durch die Küche rein. Ich ging in die Küche und da stand sie mitten im Raum. Ich sagte zu ihr:“ Na Maunzi? was willst du denn wieder hier?“ in ruhiger Stimme. Sie miaute mich sanft an. Man sah ihr aber auch an das sie überlegte kehrt zu machen. Ich ging langsam aus der Küche wieder raus um sie nicht zu verschrecken. Sie lief mir mit Abstand hinterher, aber nur um im Wohnzimmer eine Fliege zu jagen und dann wieder aus der Terassentür zu entschwinden.

Wenn sie eine Botschafterin der anderen Seite ist, warum ist sie dann so scheu? Ich kenne da andere Katzen, die einem förmlich das Kuscheln aufdrängen, auch wenn sie den Menschen gar nicht kennen. So eine läuft hier auch im Übrigen im Viertel rum, mit Halsband also kein Streuner, aber sie rennt einem hinterher damit sie sie streichelt.

Warum kommt sie also JETZT ausgerechnet JETZT ins Haus? Der ein oder andere mag jetzt sagen Zufall. Wer es besser weiß, weiß das es keine Zufälle gibt. Das was wir als Zufall betrachten ist der Moment einer vorangegangenen kausalen Abfolge von Ereignissen. Vielleicht ist es tatsächlich auch nicht mehr. Ich kann mir vorstellen das die Katze ein neues Gebiet erkundet. Auf dem Feld vor den Häusern war sie immer unterwegs, da habe ich sie auch meistens gesehen. Jetzt wir da eine neue Siedlung gebaut…könnte eine logische Erklärung sein, oder nicht? Die Siedlung ist aber schon seit einem gut Jahr im Bau…dennoch scheint mir das einfach die richtige Erklärung zu sein, auch wenn ich mir irgendwo auch eine mystische Variante gefällen lassen könnte 😉 wer weiß in wie vielen anderen offenstehenden Häuser sie sich mal reinschleicht 😉

Ich fand es einfach nur mal bemerkenswert denn ausgerechnet am Tag nach Mamas Tod kommt sie ins Haus 😉

Jetzt ist es sehr frisch geworden und ich habe die Türen und Fenster nicht mehr auf…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s