22 August 2019 * 16 Uhr

Meine Sis und ich machten uns viele Gedanken und wollten heute ja nochmal in die Klinik fahren. Ich hatte ein mulmiges Gefühl. Ist sie noch bei Bewusstsein?, merkt sie das wir da sind?, machen wir es ihr und uns damit schwerer? Das waren so Gedanken.

Wir waren im Auto als mein Handy klingelte. Ich schaute auf die Uhr und es war 16:06 Uhr. Das Krankenhaus! Die Ärztin sagte mir mit lieber und ruhiger Stimme das Mama eingeschlafen ist. Es war genau 16 Uhr. Ich fragte noch ob das wirklich stimmt, ob sie einen Todeskampf hatte, aber die Ärztin sagte das sie das nicht hatte. Sie wäre ganz ruhig hinüber geglitten. Ich sagte noch das wir gleich da wären und wir legten auf. Meine Sis wusste auch dass das Krankenhaus dran war und bemühte sich mit aller Macht nicht zu weinen, saß sie doch am Steuer, im Feierabendverkehr. Ich versuchte auch stark zu sein, aber meine Stimme erstickte und Sis konnte dann auch nicht mehr. Sie weinte kurz und dann versuchten wir uns abzulenken, zumindest solange die Autofahrt noch dauern würde.

Als wir auf der Intensiv waren wollte uns ein Pfleger zu ihr bringen. Wir hatten auch Kleidung für Mama dabei und der Pfleger meinte erst, wir könnten sie anziehen. Meine Sis und ich wollten Mama aber nicht mehr sehen. Zu schmerzhaft ist das alles. Alles was wir sahen aus dem Flur aus war, das Mama ganz bedeckt in einem weißen Tuch auf ihrem Bett lag, in dem sie gestorben war.

Der Pfleger verstand das sofort. Es kam auch kurz die Ärztin dazu und wiederholte was sie am Telefon sagte. Es wäre alles gut, sie habe nicht mehr leiden müssen am Ende. Es ist so passiert wie es der Mama ihr Wunsch war…ich bedankte mich und wir sind dann gegangen. Die Kleidung mussten wir wieder mit nehmen, denn im Krankenhaus ziehen sie keine Kleidung an, denn es kommt noch die Leichenbeschau etc und es hätte auch schon mal Ärger gegeben, weil Dinge weg gekommen sind. Sie sagten, der Bestatter würde das dann machen.

So Mama, nun hast du es geschafft…du musst nicht mehr leiden, musst nicht mehr in deinem kranken Körper gegen die Atemnot kämpfen. Du brauchst auch keine Angst mehr haben ♥ Du bist frei ♥

Wir lieben dich ♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s