In einem Bett schlafen

Die Nächte, in denen ich durchschlafe, werden mehr. Am Dienstag habe ich mit meiner Freundin Holz geholt und wir waren im Netto. Ich habe mir mal wieder was vernünftiges zu Essen geholt. Habe vor mir auch mal wieder was zu kochen. Insgesamt aber ein ruhiger Tag…es regnete wie blöde und es war sehr trüb und dunkel.

Der Tag hatte trocken angefangen und ich entschied mich spontan das Bett heute doch zu holen. Ich twitterte mit meiner Mam, ob ich kommen könnte um auch Pa zu helfen das Bett abzubauen. Ja natürlich, keine Frage. Ich bin zu meinen Eltern gefahren. Wir saßen zunächst etwas gemütlich zusammen und dann haben wir noch lecker gegessen. Nach dem Essen haben Pa und ich das Bett abgebaut. Mein Vater wollte sich nichts anmerken lassen, aber ich fragte immer wieder, ob er eine Pause machen möchte. Das Bett abbauen war sehr anstrengend für ihn, aber er wollte es eben durchziehen.

Auch das Bettgestell, Metall, zum Auto zu tragen hat ihn sehr angestrengt. Wir haben es aber geschafft und das Gestell im Auto verstaut. Etwas eingeklemmt saß ich mit im Auto und wir fuhren zu mir. Dort angekommen und das Bett wieder ausgeladen, wobei ich mir gleich die schweren Teile geschnappt hatte. Trotzdem war er wieder aus der Puste und ich sagte zu Pa: Setz dich doch einen Moment hin…. Er setzte sich und nach ein paar Minuten ging es wieder. Wir verabschiedeten uns und ich twitterte Mama das er losgefahren sei und sie bitte twittern soll, wenn er angekommen ist.

Das Bett war schnell aufgebaut. Sind ja nur paar Schrauben und ich bin technisch nicht unbegabt… So…da ist es nun..mein Bett…es sieht fast aus wie unser Ehebett, nur eben als Einzelbett. Mein Ehebett wollte ich nicht aufbauen…ich ertrage den Gedanken nicht, alleine darin zu liegen…

Der Tag plätscherte dann so vor sich hin und um halb 5 Uhr etwa kam Geisenheimer. Ich telefonierte am Dienstag mit ihm, ob er in seinem Auto genug Platz für die Matratze und den Rost hätte. Den Rost kann man nicht teilen, ist halt sehr sperrig. Ich twitterte Mam das Geisenheimer und ich kämen, den Rest holen. Bei meinen Eltern angekommen verstauen wir gleich die Matratze und den Rost. Hat etwas aus der Heckklappe gelugt, aber mit Spanngurten hat alles gehalten und erneut eingeklemmt und beengt, sind wir zu mir gefahren. Den Rost aufs Bettgestellt gelegt und dann die Matratze. Zuvor natürlich bezogen. Ich habe keine Spannbettlaken für Einzelmatratzen, sondern nur für die großen..aber das ist erstmal nicht schlimm, habe das alles unter die Matratze gestopft. Gleich danach meine Bettdecke und mein Kissen draufgelegt. Dann noch das Kissen von meiner Mama und die 2 kleinen Kuschelkissen von meinem Schatzi.

Die Zeit rannte und wir machten uns schnell los…meine Freundin hatte doch Geburtstag. Eine viertel Stunde später waren wir bei ihr. Wir feierten schön ihren Ehrentag und es war ein lustiger schöner Abend. Ich brauche nicht erwähnen, wie sehr mein Babylie gefehlt hat. Ich habe mich nicht „ganz“ gefühlt. Er war nicht da um den Arm um mich zu legen, Späßchen zu machen, zu lachen und mich zu küssen. Es war trotzdem ein schöner Abend mit viel Wein, Eierlikör und Spaß. Da wir erst gegen 19 Uhr bei ihr einliefen, waren einige Gäste schon wieder gegangen. Ein paar waren noch da. Um halb 12 sind wir auch wieder los. Geisenheimer trinkt nichts und er hat mich dann wieder nach Hause gebracht, konnte ja Autofahren.

Gegen halb 1 ist er dann auch gefahren. Er muss ja heute auch arbeiten.. Ich saß dann alleine auf der Couch, klar… und hatte Lust auf Sex…kam natürlich durch den Alkohol und den spaßigen Abend. Ich weinte ein wenig. Dachte daran, daß mein Engel und ich jetzt Sex gehabt hätten usw… Ich dachte mir wieder, wie scheisse alles ist. Ich hatte Lust auf Sex..aber nur mit ihm! Selbst wenn ich jetzt mit irgendeinem geschlafen hätte, wäre es mir übelst schlecht gegangen. Ich hätte das Gefühl gehabt ihn zu betrügen. Es sind grade mal 4 Wochen, die er nicht mehr bei mir ist…das ist es mir nicht Wert! Hört sich alles blöd an vielleicht, aber Sex ist kein Thema zur Zeit…kam eben vom Alkohol und dem lustigen Abend..und meine Gedanken an ihn…

Ich holte mir ein Bier aus der Küche und weinte noch ein bisschen..die Lust war vergangen und ich fühlte mich schlecht, überhaupt Lust gehabt zu haben…es ist menschlich und ganz natürlich..das weiß ich…aber…trotzdem…

Als die Flasche Bier ausgetrunken war, machte ich den Fernseher aus und legte mich auf mein Bett. Ich deckte mich zu, nahm eines seiner Kuschelkissen und legte meinen Kopf darauf. Das Kissen mit unserem Bild darauf, war am Ende meines Bettes, so das ich ihn sehen konnte. Ich schaute ihn an und sagte ihm, wie sehr ich ihn vermisse und wie sehr ich ihn liebe und wie glücklich wir auf dem Bild aussehen…ich entschuldigte mich, nicht besser auf ihn aufgepasst zu haben…ich machte das Nachttischlicht aus und schlief schnell ein.

Bedingt durch den Alkohol träumte ich nicht. Ich träumte schon, aber in dem Moment als ich aufgewacht war, verschwanden die Bilder recht schnell…schade und blöd. Ich habe gut geschlafen..denke ich..zumindest bin ich entspannt aufgewacht, Kater hatte ich keinen. Nur etwas Kreislauf…habe heute meinen „Mädchenkram“ bekommen… Ich nahm eine Tablette und es ging mir recht schnell wieder gut. Heute ist trotzdem ein Gammeltag für mich. Ich habe nicht viel gemacht. Ein bisschen in meinem Büro geräumt, aber wirklich Lust dazu hatte ich nicht. Mache ich morgen und am Samstag. Dann ist alles erstmal soweit fertig…meinen PC wieder anschließen und dann mal schauen.

Ich mache zur Zeit alles über meinen Laptop…geht, aber mein Rechner ist mir auf Dauer doch lieber…vorallem wegen meiner Arbeit…wir haben jetzt gleich 14 Uhr..ich mache heute nichts mehr…heute ist ein echter Gammeltag..Morgen muss ich auf die Bank und auch zum Dok. Rezept holen und auch eine Überweisung. Trott halt…Trott – ohne meinen Engel….

Seit über einem halben Jahr habe ich nicht mehr in einem Bett geschlafen…man gewöhnt sich dran, aber nun habe ich wieder ein Bett und es ist schon ein Unterschied….da Schlimmste ist und bleibt, daß ich alleine in dem Bett liege..das war auf der Couch auch irgendwie anders…dieses Gefühl…aber ich werde mich daran auch gewöhnen…

Bis dann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s