Geburtstag

Am Rosenmontag Geburtstag zu haben ist eigentlich ganz cool, aber nun mit diesen meinen Umständen fast schon eine Strafe…

In der Nacht auf Montag hatte ich mir ja vorgenommen, unsere Tradition fortzuführen. Ich öffnete den Krim rechtzeitig, damit ich nicht Mitternacht verpasse und wie blöde an der Flasche hänge. Im Krim ist noch ein „echter“ Korken drauf und den bekommt man….ich….nicht so leicht raus. Ging diesmal aber recht gut, komischerweise….

Gegen halb 12 klopfte Rumpelstielzchen an der Tür und fragte, ob er reinkommen dürfe, ob er mich störe. Eigentlich wollte ich alleine sein…mit meinem Engel..ich ließ ihn aber rein und um Punkt Mitternacht gratulierte er mir. Er drückte mich und wünschte mir alles Gute und ich soll so bleiben wie ich bin, so stark. Ich bedankte mich. Paar Minuten später sagte ich ihm, ich wollte mich jetzt hinlegen. Sehen uns später…Rumpelstielzchen ging rüber in seine Wohnung und ich holte mir „unsere“ Gläser aus der Küche. Ich füllte beide Gläser mit Krim. Ich redete mit Schatz, wie sehr ich ihn vermisse und trank aus seinem Glas zuerst einen Schluck, dann aus meinem. Ein paar Tränen liefen mir über die Wangen. Ich bin aber nicht zusammengebrochen…

Als beide Gläser leer waren, räumte ich sie in die Küche. Mein Glas füllte ich mir nochmal auf und trank es auf EX leer….ich wünsche mir so sehr, daß du bei mir bist, redete ich mit mir selbst. Ich machte das Licht aus, legte mich auf die Couch und schlief ein.

Am Morgen bin ich sofort hoch und in Action. Die Küche nochmal aufgeräumt, das Wohnzimmer geputzt…Staub gewischt, Boden gewischt, was halt so anliegt. Die Zeit ging schnell rum und es wurde Zeit sich fertig zu machen um zu meinen Eltern zu fahren. Dort angekommen gratulierten sie und meine Sis mir zum Geburtstag und drückten mich feste. Geschenke auspacken…

Meine Sis schenkt mir ihr Bett und sie hat mir eine voll tolle Karte gebastelt, geschmückt mit lauter 20 Euroscheinen. Mein Papa hat mir ein Tablet geschenkt. Ich hatte mir ja eines geholt, aber das ist natürlich um längen viel viel besser als mein „Billigteil“. Fand ich total cool und hat mich sehr gefreut. Meine Mam hat mir ein Kissen geschenkt. Ein großes Kissen. Es ist weiß und ist mit einem Photo bedruckt. Auf diesen Photo halten Schatz und ich uns innig und lachen beide in die Kamera. Umrandet ist das Bild mit einem Rosenmuster. Es sieht so schön aus und hat mir die Tränen in die Augen getrieben. Vielen Dank für die tollen Sachen. Freut mich richtig richtig.

Dann gab es Essen. Mein Wunschessen war Spaghetti Bolognese und es hat wie immer soo lecker geschmeckt, daß ich mich am liebsten daran überfressen möchte. In unseren üblichen Spielen habe ich natürlich wieder verloren…kenne ich ja nicht anders…Leider gab es keine WalnusCremeTorte. Es war überhaupt keine Nusstorte aufzufinden. Stattdessen gab es eine BananasplitTorte und die war auch super lecker. Zur gewohnten Zeit hat mich meine Sis nach Hause gefahren. Es war sehr windig und es hat ständig geregnet. Erst am Abend kam die Sonne etwas raus.

Kaum das ich zu Hause war klopfte schon der erste Gast. Eine Freundin kam vorbei, Künsterlin. Sie gratulierte mir und setzte sich auf die Couch. Während ich ein paar Chips auf den Tisch stellte, fragte sie nach einem Bier. Ich sagte ihr, daß ich keins da hätte..bin erst vor 10 Minuten nach Hause gekommen, aber sie könnte welche holen gehen. Ja kein Thema – sagte sie und ich gab ihr Geld.Als sie wieder kam, hatte sie den Mainzer dabei. Auch ein guter Kumpel von uns. Ich öffnete mir auch ein Bier und stießen an. Wir unterhielten uns auch über Schatz, wie sehr er mir fehlt und wie sehr er überhaupt fehlt. Wieder bekam ich Tränen in die Augen und auch Mainzer hatte feuchte Augen. Aber es war nicht schlimm, es tat halt nur weh über ihn zu sprechen. Nach eine stillen Pause wurden wir aber wieder lustig. Gegen halb 6 Uhr kamen dann beste Freundin, DD, und Geisenheimer. Künstlerin ist gegangen.

Geisenheimer hat sich wieder was lustiges einfallen lassen. Er schenkte mir einen RUcksack voll Wein und Sekt, einen lustigen Flaschenöffner, einen Schokopudding, eine Tüte Haribo und eine 5 Minuten Terrine. Er sagte, wenn du nichts isst, bringe ich dir eben was mit..war halt ein Scherz..ich esse ja mittlerweile wieder…auch einen großen Beutel mit Puffreis hatte er dabei. Er wollte dann das ich mit ihm in den Hof gehe. Im Hof machte er ein Feuerwerk für mich..keine Raketen wie an Silvester. Er hatte 2 Bodenglitzerfeuerdinger und paar Stangen, die man in der Hand hält und das Ding schießt dann bunte Lichter in die Luft. Mein eigenes Feuerwerk…fand ich so lieb…so schön….

Meine Freundin wollte dann das ich ihr Geschenk nun auspacke. Es war eine kleine schwarze Schatulle und ich hatte keine Ahnung was mich erwartet. Ich öffnete die Schatulle und es war ein 3D Kristall mit einem Bild von Schatzi drin. Als er gestorben war, wollten alle Freunde ein „schönes“ Photo von ihm. Und genau das Bild, sein Portrait, war in dem Kristall. Ich hielt es gegen das Licht und sah meinen Engel in 3D. Ohne das ich etwas machen, sagen, oder reagieren konnte platze es aus mir heraus und ich fing bitterlich an zu weinen…Freundin sprang auf und sagte: Ja das dachte ich mir, ohhh das dachte ich mir. Sie nahm mich in den Arm und ich sagte ihr, es ist alles gut..es ist so schön…Danke meine Maus, es ist so schön….es ist alles gut…

Sie drückte mich fester und erklärte mir, daß sie sich erst unsicher war mir das zu schenken. Ich meinte dann – nein nein, alles gut. Ich danke dir dafür. Schnell beruhigte ich mich und wischte mir meine Tränen weg. Ich holte Schnapsgläser aus der Küche und schenkte jedem einen von Geisenheimer selbstgrannten Kartoffelschnaps ein. Ich wollte mich erst nicht setzen und stand. Ich nahm mein Gläschen in die Hand und auch alle anderen. Mainzer stand auf. Dann Geisenheimer, dann Freundin. Wir standen alle in einem Kreis um den Tisch herum und sie sangen mir ein Ständchen. Wir prosteten und tranken. Es war schön. Der Abend war sehr lustig, manchmal leise und still. Insgesamt aber ein sehr sehr schöner Abend. Ich wollte ja nicht feiern, aber es hat Spaß gemacht. Auch wenn immer mal wieder Erinnerungen und Geschichten von Schatz alles etwas ruhiger und leiser machten. Am späten Abend kam noch ein anderer Bekannter vorbei. Gegen halb 3 Uhr morgens habe ich dann um Feierabend gebeten und unsere..meine Freunde sind gegangen.

Als ich alleine war, hatte ich mir noch ein Bier aufgemacht. Ich habe nicht viel getrunken den Abend über. Ich nuckelte eigentlich nur am Bier rum und die „kurzen“ flossen auch nicht ständig. Zum runterkommen, wollte ich aber eben noch ein Bier trinken. Zuerst räumte ich das Wohnzimmer auf. Das Tische immer so schlimm aussehen, wenn man eine Party hat…den Boden wischte ich auch kurz nochmal durch. Ich setzte mich auf die Couch und trank mein Bier. Ich nahm den 3D Kristall wieder in die Hand und betrachtete das Gesicht meines Engels. Man sieht jede kleine Lachfalte, seine Augen sehen so lebendig aus…es ist in 3D..es ist anders als auf einem Photo. Vielleicht war es das, was mich so zusammenbrechen lassen hat. Das es so plastisch ist…so greifbar…

Ich trank das Bier nicht ganz aus, legte mich hin und machte den Fernseher aus. Ich schlief sofort ein. Heute morgen realtiv früh aufgewacht und aufgestanden. Die Küche aufgeräumt. Gegen 11 Uhr klopfte Freundin und wir sind zum Hornbach gefahren, Holz holen. Es regnet und regnet und regnet…super Wetter zum gammeln, zum zocken, zum saubermachen….und in ein Loch zu fallen….ich gebe mir Mühe da nicht rein zufallen.

Heute mache ich nichts mehr. Müsste zwar hier und da was machen, vorallem in meinem Büro, aber ich habe heute absolut keine Lust. Zumindest im Moment…

Bis dann

 

Ein Gedanke zu “Geburtstag

  1. Ich war gerade ein wenig mit dabei auf Deinem Geburtstag.Ich umarme Dich im Geiste und wünsche Gesündheit das es gut weitergeht mit Deinen Gefühlen und Deinem Leben.
    Dein Schatz in 3D—das ist ja unglaublich schön. So ein kostbares Geschenk.Ich bin immer erfreut von Dir und deinen Menschen zu lesen. Sie sind da !Sicherlich wird es immer mal ein oder zwei ruhige Tage geben.Aber ansonsten ist Leben bei Dir.
    Das lässt wenig Spielraum für eine Depression. Aber das Traurigsein muss vorhanden sein ,das wird Dir niemand nehmen.
    Und das Kissen.Also so was schönes ! Ich bin richtig glücklich mit Dir ,so eine liebe Idee.Ich denk an Dich.Pamela.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s