Blauer Fleck

Heute Nacht habe ich wieder von meinem Schatz geträumt bzw, erschien er mir. Ich wache ja mehrmals auf..aber er erscheint mir immer nur in dem letzten Traum..bevor es hell wird, bevor ich aufstehe. So war es die letzten Tage. Wenn ich könnte, würde ich nur noch schlafen..mein Engel ist dann bei mir…ich weiß, daß dies nicht geht..es tut weh und ich sehne jeden Tag die Nacht herbei, in der Hoffnung länger zu schlafen, länger zu träumen..ihn länger zu sehen…

Gegen halb 8/8 bin ich aufgestanden und habe mir einen Tee gekocht. Fencheltee. Meine Verdauung spinnt immer noch ein wenig, aber die Krämpfe sind weg. Auch dieses aufgeblähte Gefühl hat nachgelassen…während der Wasserkocher das Wasser erhitzte, habe ich das Bad angeheizt. Wollte duschen und es ist morgens doch ein wenig frisch.

Ich richtete alles her, zog mich aus und stellte mich unter die Dusche. Gedankenleer wusch ich mir erst meine Haare, dann seifte ich meinen Körper ein. Erst beim abduschen ist mir aufgefallen, daß ich einen blauen Fleck auf der Brust habe. Leicht verwundert schaute ich ihn mir an..mh..keine Ahnung woher der kommt. Ich trocknete mich ab. Meine Gedanken schwirrten um den blauen Fleck. Ich hatte schon blaue Flecken auf meiner Brust..kam halt mal vor…im Eifer des Gefechts…beim Sex…

Ich dachte an den Körper meines Engels. Seine Brust, seinen Bauch, seine Privatabteilung, seine Arme…alles…wie wir Sex hatten…wie schön es war, seine Haut zu spüren, wie er mich berührte…ich stand in der Dusche und trocknete mich ab. Ich fing bitterlich an zu weinen. Ich drückte mein Handtuch fest in mein Gesicht, damit mich niemand hören konnte…aber wer sollte mich schon hören…

Nach einer Weile fing ich mich wieder und stieg aus der Dusche. Trocknete mich weiter ab und zog mich an. Wieder fing ich an zu weinen und ich rief nach ihm. Er soll doch bitte zu mir zurück kommen – flehte ich…ich weiß, daß geht nicht, aber bitte komm zurück zu mir. Ich kann das nicht..ich will das alles nicht… – wimmerte ich vor mich hin…

Dann fing ich mich langsam wieder und beruhigte mich. Heute wollte der Schornsteinfeger ja kommen. Die Rauchmelder überprüfen. Als der Schornsteinfeger kam drückte er sein Beileid aus. Erstaunt fragte ich, woher er das denn wüsste? Er erzählte mir dann, daß er es von einem Bekannten gehört hätte – das jemand gestorben ist, um den es echt schade sei..auf die Nachfrage wer denn gestorben sei, sagte sein Bekannter  der aus der „XXXStrasse 55“. Der Schornsteinfeger kontrollierte die Rauchmelder und wünschte mir alles Gute.

Als er gegangen war, räumte ich im Raum weiter. 1000 Kabel auseinander geknotet, sortiert. Seine Monitore abgeklemmt und weggestellt. Wieder 1000 Papiere durchgesehen und sortiert. Es ist soviel arbeit. Ich weiß schon, warum du dich immer gedrückt hast – und lächelte in mich rein. Ich ging ins Wohnzimmer, machte mein Handy an und küsste sein Bild auf meinem Display. Du du – sagte ich und küsste ihn wieder. Dann räumte ich weiter. Ich mache mir keinen Stress. Ich mache alles ganz gemütlich und nehme mir Zeit.

Am Nachmittag kam meine Sis vorbei. Ich habe mich riesig gefreut, hat sie doch einen weiteren Weg zu mir. Sie wohnt in der Nähe von Worms und braucht zu mir etwa 45 Minuten mit dem Auto. Wir schnatterten und lästerten über Dschungelcamp, und sprachen über RIFT unser MMORPG. Sie blieb etwa eine Stunde. Zwischenzeitlich kam noch jemand anderes. Blieb aber nur ganz kurz. Ich ging mit meiner Sis raus und wir verabschiedeten uns. Ich ging noch schnell in den Tante E Laden. Zu Hause räumte ich noch eine Weile weiter – bis ca. 18 Uhr. Dann kommt „Gefragt – „Gejagt“ im Ersten und das schaue ich gerne…wir haben immer gerne QuizShows gesehen…

Nun liegt der Abend vor mir. Es ist ruhig heute..war keiner heute da, ausser meiner Schwester und kurz eine Bekannte. Mit Bruder habe ich kurz telefoniert, er kommt morgen, oder am Samstag auch mal vorbei. Rumpelstielzchen hat wieder mal einen Prass auf alles und lässt jeden daran teilhaben, in dem er seine Musik aufdreht bis nach ganz hinten..mich stört das nicht…jeder geht mit Stress eben anders um…

Morgen fahre ich mit Freundin zum Friedhof. Ich denke, jetzt nach einer Woche, sind die Blumen auf den Kränzen abgeblüht und welk…aber mal sehen…

Bis dann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s