Wieder ein kleiner Schritt

Ich bin gestern gegen Mitternacht eingeschlafen. Der Fernseher lief, aber ich weiß nicht was ich eingeschaltet habe. Ich habe gestern auch zum ersten Mal in dieser Woche das Licht ausgemacht. In der Nacht bin ich um viertel nach 2 Uhr wieder aufgewacht. Es sind immer Schatzis Zeiten gewesen, wenn er in der Nacht geschlafen hat…ich wurde wach und redete mir gleich ein – ich kann schlafen…er ist nicht mehr da…ich machte den Fernseher aus und schlief unter Tränen wieder ein..irgendwie…war ab da aber ein sehr leichter Schlaf. Gegen Morgen muss ich aber doch nochmal fester eingeschlafen sein, denn als ich auf die Uhr schaute war es bereits 10 nach 7 Uhr..

Ich stand auf und machte mir das Bad warm. Wollte duschen. Um viertel nach 8 war ich dann duschen und benutze das Deo von meinem Engel..so kann ich ihn wenigstens noch riechen…ganz schnell wurde es dann 9 Uhr und ich ging zum Bestatter.

Er gab mir die Mappe mit allem darin. Das Stammbuch, Papiere, seinen Ausweis. Ich muss einen Termin machen – wegen der Witwenrente…diese Mappe muss ich dann mitbringen. Auch die Sterbeurkunden waren da…es hat mich zerrissen…wir verabredeten uns für den nächsten Tag, damit ich mit seiner Tochter zum Krematorium fahren kann, um pünktlich da zu sein…der Bestatter fragte ob, ob sie den Sarg nochmal öffnen sollten..Ich sagte nein.. Er ist jetzt schon fast eine Woche tot und er wird nicht so hergerichtet sein, wie als wenn er aufgebahrt würde…diesen Anblick von meinem Engel möchte ich dann doch nicht mehr sehen…der Bestatter fand das gut, wäre auch nochmal extrem belastend von der Psyche her.

Um 11 Uhr war der Termin auf dem Friedhof dann. War wie immer überpünktlich. Sie ging mit mir über den Friedhof zu den Plätzen. Ich wollte einen Platz, auf dem die Sonne scheint. Die Plätze, die sie mir zuerst zeigte, waren furchtbar…sah nicht schön aus alles da. Sie ging dann mit mir zu einem anderen Abteil. Dort war es zwar besser, aber ich fühlte schon eine Enttäuschung in mir wachsen..das hat mir alles nicht gefallen. Das 2. Abteil hätte auch gar keine Sonne..viele Bäume, viele Sträucher, alles sehr eng aneinandergereiht..auch die Gräber.

Sie ging dann zum 3. Abteil mit mir. Das ist oben in der Nähe vom Westeingang. Dort in der Nähe liegt Bienschen auch. Sie steuerte aber einen anderen Weg lang. An dem Abteil angekommen, wären 3 Plätze frei. Ganz spontan entschied ich mich für eines davon. Es ist schön..habe ich nicht mehr erwartet..da ist Platz, es ist ein Eckgrab. So hat er eine Seite frei. Sonne hätte er auch und auch Schatten..wie es bei uns im Garten gewesen wäre. Es ist oben auf dem Hügel des Friedhofs. Ich hatte direkt ein Gefühl als ich das Grab sah. Als hätte er mich angestubst – hier ist es doch schön! Ich sagte, daß es dieses Plätzchen sein soll und fing an zu weinen. Die Friedhofsdame nahm mich in den Arm. Ich beruhigte mich schnell wieder, wollte ich doch stark sein…keine 5 Meter entfernt gibt es eine große Skulptur. Schatz war ein Künstler und das war auch ein Grund diesen Platz zu wählen; fand das Grab schön. So hat er was in der Nähe – was ihm auch entspricht. Auch sonst ist da viel Platz..es ist nicht eng dort.

Danach sind wir wieder ins Verwaltungsgebäude gelaufen und sie hat seinen und meinen Namen aufgenommen; ich musste paar Zettel unterschreiben..dann verabschiedeten wir uns.

So…da kommt er jetzt hin…auf den Nordfriedhof in Wiesbaden…ich bin nach Hause gelaufen. Der Nordfriedhof ist ca. 20/25 Minuten Gehweg von unserem zu Hause entfernt. Aber ich wollte laufen..ich brauchte das…

Es ist alles so komisch…ich weiß, das er nicht mehr da ist…wenn ich aber zu Hause bin, ist es fast so, als wäre er „nur“ im Krankenhaus..aber ich kann nicht zu ihm hinfahren, ihm keine SMS schicken, oder ihn gar anrufen..er kann mich auch nicht anrufen…

Ich kann ihn nicht mehr küssen, wenn ich wohin gehe und nicht mehr küssen, wenn ich wieder komme..oder wenn er mal kurz weg war..er steht auch nicht mehr am Fenster um mir zu winken, wenn ich mal weg gehe…er öffnet mir nicht mehr die Tür, wenn ich wieder nach Hause komme und er mich schon gesehen hat…wie soll ich das alles schaffen..was soll ich nur machen..ohne dich…

Es war halb 1 und ich habe mir eine 5 Minuten Terrine gemacht..ich wollte was warmes…Hunger hatte ich jedoch keinen. Ich setzte mich auf die Couch. Es war dann irgendwann auch 13 Uhr geworden..ich überlegte nochmal zum Friedhof zu laufen. Bienschen hat heute seinen 5. Todestag…habe mich dann aber doch anders entschieden und bin nicht gegangen.

Ich legte mich hin und bin für eine halbe Stunde eingeschlafen..wurde um 10 nach halb 2 wach. Ich sortierte mich und um kurz vor 2 klopfte es an der Tür. Schwägerin kam vorbei und wollte nach mir sehen. Wir unterhielten uns kurz über das was ich heute gemacht habe und was morgen passiert. Dann unterhielten wir uns über ihre Tochter…sie hat mit ihr auch ein Päckchen zu tragen…gegen 3 Uhr ging sie wieder. Ich bin dann zum Tante E Laden. Ich brauchte Weichspüler. Ich habe einen anderen gekauft..ich kann den Geruch eben nicht mehr ertragen…auch den Klingenton vom Handy habe ich geändert….ich hatte vorher einen Alarmton, so ähnlich, und ich will jetzt diesen nicht mehr hören. Erinnert er mich doch an die böse Zeit.

Ich verdränge aber nichts…die wichtigen und stärksten Erinnerungen sind um mich herum. Seine gemalten Bilder hängen an der Wand und auch sonst habe ich nichts verändert und werde ich auch nicht. Was mich aber etwas fertig macht ist – das Bett haben die immer noch nicht abgeholt…heute ist schon Donnerstag…

Wenn ich verdrängen würde – würde ich ihn verdrängen…das geht nicht..will ich auch nicht..kann ich gar nicht…ich werde lernen müssen ohne meinen Engel zu leben…mit dem Schmerz…

Bis dann

Ein Gedanke zu “Wieder ein kleiner Schritt

  1. Zitat: „Ich beruhigte mich schnell wieder, wollte ich doch stark sein…“

    Sei gewiss! Du bist stark, denn Weinen ist keine Schwäche! Du hast ja nun schließlich einen herben Verlust zu bewältigen! Tränen reinigen die Seele und lassen Dich die Dinge klarer sehen!
    Liebe Grüße für Dich!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s