Der erste Tag

an dem mein Baby nicht mehr bei mir ist. Heute morgen gleich um 8 Uhr habe ich die Pflegekasse angerufen, damit sie die Zahlung einstellen. Das Geld, daß ich für den Januar bereits bekommen habe, muss ich nicht zurück zahlen.

Dann war ich um halb 9 in der Apotheke, die ganzen Medikamente abgeben. Normalerweise nehmen die keine Medis zurück, aber die liebe Frau hat es doch für mich gemacht. Sie hat nicht nur die ganzen BTM Sachen genommen, auch alle anderen Medikamente die Schatz so hatte. Dann war ich noch schnell im Tante E Laden und habe dort auch bescheid gesagt. Sie brauchten mich aber nur ansehen und wussten, es ist etwas schreckliches passiert. Ich erzählte kurz wie es war und sie drückte mich ganz feste.

Als nächstes war ich dann gegen 9 Uhr beim Bestatter. Es ist alles doch etwas teuer, als ich es im Internet laß. Insgesamt werde ich um die 4000 Euro bezahlen müssen. 3000 Euro habe ich, den Rest kann ich per Ratenzahlung dann abstottern. Das ist ok für mich. Er kommt auf den Nordfriedhof, da liegt auch Bienschen…unser/sein bester Freund, der jetzt am 14. seinen 5. Todestag hat….

Der Bestatter sagte mir, sie würden ihn überführen gegen halb 11/11 Uhr.

Ihm ist noch etwas Blut aus dem Mund gelaufen. Ich machte ihm seine Wange sauber, damit er gut aussieht. Danach saß ich die ganze Zeit an seinem Bett und streichelte ihn. Ich sagte ihm immer wieder, wie leid es mir tut, daß er am Ende doch so leiden musste…das er so einen Kampf haben musste…es tut mir so leid für ihn..Gegen halb 11 kamen sie dann. Ich ließ sie rein und wärend sie die Bahre vorbereiteten, küsste ich ihn immer wieder und sagte ihm, daß wir uns bald wieder sehen…Tschüss mein Engel, ich liebe dich…ich küsste ihn immer wieder und streichelte sein Haar. Sie packten ihn ein und er war weg.

Es war nochmal so schrecklich. Auch wenn es nur sein Körper ist, es war so schlimm für mich als sie ihn abgeholt hatten. Jetzt ist er ganz weg…ich heulte erstmal und versuchte diesen Schmerz zu ertragen. Selbst jetzt, wenn ich hier schreibe, hab ich das Gefühl – Ich kann nicht mehr…ich kann das alles nicht…es tut so weh…

Bevor sie ihn abgeholt hatten, habe ich seinen Ehering abgezogen. Ich trage ihn jetzt als Kette um meinen Hals. Sein Ring! Verdammt!

Als ich mich einigermaßen wieder gefangen hatte, kam unser Freund der Geisenheimer vorbei. Er hatte einen Ordner dabei um mir zu zeigen, was er für seinen Vater so latzen musste..ich schaute alles durch, und es hat alles im Allem auch so um die 4000 Euro gekostet…auch Feuerbestattung..Urne…ein Plätzchen auf dem Friedhof. Geisenheimer ging nach einer halben Stunde etwa wieder und ich machte meinen Kram weiter. Wäsche waschen, die Küche aufräumen..mein Schatz würde mir in den Arsch treten, wenn ich jetzt den Kopf hängen lasse…nicht böse gemeint, ich darf natürlich um ihn trauern..aber ich soll trotzdem nach vorne schauen..das Leben geht weiter…Kopf hoch..

Am Mittag kam dann Bruder vorbei und brachte mir Brötchen. Ich habe gestern nichts gegessen und ich habe auch heute keinen Hunger….er wollte mich mitnehmen. Ich sagte ihm, daß ich das nicht könne. Es ist super lieb und fürsorglich, aber wenn ich jetzt 1, 2 Tage bei denen bin und ich weiß ja, daß ich wieder nach Hause komme..und es ist so leer hier…ich kann das nicht ertragen. So bin ich gleich lieber einfach hier zu Hause und mache weiter wie es eben geht. Er hat das verstanden. Später kommt noch Schwägerin und sie wird mich auch zu überzeugen versuchen. Aber ich möchte das nicht. Ich will hier bei mir zu Hause bleiben, wo mein Schatzi ist…

Die Tage möchte ich auch zu meinen Eltern fahren. Ich will sie nicht voll heulen, aber ich war jetzt so lange nicht bei ihnen und ich möchte sie sehen..klar werde ich erzählen und heulen…aber ich will sie sehen. Sind doch meine Mami und Papi, auch wenn ich eine „alte Kuh“ bin…

Ich vermisse ihn so schrecklich, es tut so wahnsinnig weh. Er war immer ein herzensguter Mensch, hat allen immer geholfen Selbst wenn er nichts hatte, hat er alle Hebel in Bewegung gesetzt damit es dem anderen gut geht. Er war so warmherzig und Gut, so Aufmerksam und Charmant. Er hat es nicht verdient…nicht so!

Ich weiß, ihm geht es jetzt wieder gut. Er hat keine Schmerzen mehr und er muss nicht mehr leiden…aber dieses Wissen..es hilft mir nicht..es tut trotzdem so weh…ich vermisse ihn…

Bis dann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s