Ich sage es jetzt allen..

Gestern, nach dem alle wieder gegangen waren, klopfte unser Freund und Nachbar nochmal an der Tür…ich sagte ihm, ich könne ihn nicht reinlassen, Schatz schläft gerade..aber ich hätte eine Mitteilung zu machen.

Ich brachte es nicht übers Herz, was zu sagen…also habe ich alle notwendigen Informationen auf einen Zettel geschrieben und gab diesen unseren Freund. Er laß ihn und sah mich mit großen Augen an. Er sagte leise: Scheisse…ich nickte und sagte, ja so sieht es aus…

Er fragte mich: Und es ist Hoffnungslos? Mir schnürte es die Kehle zu..ja ist es..er stand dann da..im Hausflur..erstarrt…er sah mich an und sagte, er könne jetzt nichts weiter sagen…ich verstehe das, antwortete ich. Wie versteinert ging er in seine Wohnung, welche gegenüber unserer ist.

Später kam ein anderer Freund und er war super gut gelaunt. Konnte er ja seine Schulden bezahlen..ihm gegenüber konnte ich nichts sagen, auch nicht den Zettel in die Hand drücken..es fällt mir schwer bei ihm. Aber wenn ich ihn ds nächste mal sehe, mache ich es einfach…der Anfang ist ja bereits getan.

Gestern spät Abends kam eine SMS von der Schwester von Schatz. Der Bruder hätte sie angerufen und sie wüsste jetzt bescheid. Ob sie was für mich tun kann, wann sie vorbei kommen könnte. Ich hatte nicht die Kraft gestern abend noch zu antworten. Heute morgen schrieb ich ihr dann, daß sie selbstverständlich jederzeit vorbei kommen kann, und das ich versorgt wäre.

Die Nacht war etwas unruhig. Schatz wachte mehrmals auf. Er spuckte Blut, und das nicht wenig. Irgendwann schlief er wieder. Heute morgen, gegen 7 Uhr waren wir dann wieder wach und Schatz machte wieder einen „fitteren“ Eindruck auf mich. Er konnte wieder etwas meckern. Er sagte auch, er wolle heute sich fit machen. Ich sagte, ja – wir rasieren dich heute mal. Dann siehst du auch schon besser aus. Er wollte sich dann soweit legen, daß ich auch die Couch zusammenklappen könnte. Daraus ist erstmal nichts geworden. Seine Linke Seite ist vollständig gelähmt und er hat null Kraft. Er wollte Schmerzmittel, konnte/wollte sie dann aber nicht. Ich schimpfte dann etwas. Dann ging es mit den Schmerzmittel. Er schläft jetzt wieder. Erst wollte er ein Eis. Ich gab es ihm, er hielt es in der Hand – schlief dabei ein..ich habe es dann wieder eingefroren.

Das war gegen halb 11 Uhr vormittags..jetzt ist es gleich 19 Uhr…

Gegen 13 Uhr wollte ich Schatz fit machen…er wollte es…ich habe ihn gewaschen und rasiert, ihn eingecremt. Nur Haare gewaschen haben wir nicht. Er sah aber um welten besser aus..nicht mehr so verwegen. Frischer..gesünder.

Gegen 15 Uhr kam Bruder mit Frau, Tochter und Baby. Bruder hat 2 Säfte mitgebracht, ein Brötchen für mich vom Bäcker und Fresubin…Schatz hat seit einer Woche nichts mehr gegessen und das Fresubin ist Trinknahrung.

Tochter hat Baby in den Arm von Schatz gelegt und Schatz hat sich gefreut. Baby ist 7 Monate alt und ein echter Sonnenschein. Nur am lachen, sehr neugierig und so süß. Tochter wollte dann mit mir in die Küche. Dort nahm sie mich feste in den Arm und wir weinten beide. Warum ausgerechnet mein Lieblingsonkel..warum ausgerechnet ihr? Frage sie..ich hatte keine Antwort. Wir redeten eine ganze Weile in der Küche, dann sind wir wieder ins Wohnzimmer. Wir redeten und lachten auch..alleine schon, weil das Baby da war. Schatz war auch sehr vergnügt. Nach 2 Stunden sah ich ihm an, wie anstrengend das alles für ihn war.

Gegen 17 Uhr sind Bruder und Co dann gegangen. Bruder fragte mich, ob er morgen wieder kommen dürfe. Ich sagte, ja..gerne. Bruder kann jeden Tag kommen- ich finde das natürlich absolut ok.

Schatz ist kurz darauf eingeschlafen…es war echt anstrengend für ihn. Gegen halb 6 klopfte es an der Tür. Seine Schwester mit ihrem Mann waren gekommen. Schatz wurde wieder wach. Er freute sich sehr und fing an gleich über mich etwas zu schimpfen…danach drückte er aber wieder aus, wie froh und dankbar er ist, mich an seiner Seite zu haben. Klar mache ich nicht alles richtig, oder mache Dinge nicht ganz ins seinem Sinn..verstehe ich ja auch…er entschuldigte sich für seinen Zustand. Verwaschen und kaum verständlich sagte er, er weiß auch nicht warum er so spricht…es hat mir mein Herz zerrissen, in dem Moment…

Nach einer halben Stunde etwa, schlief Schatz immer wieder ein. Schwester bemerkte das natürlich und wollte besser gehen. Schatz drehte noch mal auf und verabredete, daß er gerne ein Bier trinken wolle. Mit seiner Schwester und mit mir..natürlich auch mit ihrem Mann. Ich lachte und sagte, Schatz du trinkst seit über 10 Jahren kein Bier mehr…willst du nicht lieber einen Wein? Nein sagte er..er möchte gerne ein Bier trinken. Ich streichelte Schatz und sagte: Aber klar mein Engel..dann trinken wir ein Bier zusammen.

Schwester fragte Schatz, ob nun auch (ihre) Tochter bescheid wissen darf. Ja ja sagte Schatz und er möchte sie auch beim nächsten Mal sehen. Sie verabschiedeten sich von Schatz und versprachen bald wieder zu kommen. Mit Tochter und mit Bier. Dann fragte sie nach dem ältesten Bruder und Schatz sagte, auch er darf es jetzt wissen..und er möchte ihn sehen…

Als sie gingen war Schatz sehr erschöpft. War auch ein super anstrengender Tag. Nicht nur das viele Leute da waren, auch das quirlige Baby hat seines dazu getan. Er ist recht schnell eingeschlafen und schläft jetzt. Er fragte mich zuvor noch, ob es mir gut geht, ob alles klar ist. Ich streichelte ihm über den Kopf und gab ihm einen Kuss. Ja Schatz, bei mir ist alles klar.

Schatz hat eine Entzündung im Mund und an der Lippe. Ich mache ihm ein Desinfektionsmittel drauf, damit das abheilen kann. Er beisst sich links wahrscheinlich immer auf die Lippe drauf. Unbewusst. Die Lähmung hat bereits sein Gesicht erreicht. Wenn er redet, hängt seine linke Lippenseite unbeteiligt runter. Wenn er einschläft, hat er rechts Zuckungen…die haben wir alle dann und wann mal, kennt man…aber es sind viele bei ihm…

Blut geht etwas zurück..es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis es wieder losgeht..mein armer Schatz..es tut mir alles so leid…

Heute Mittag war kurz die Hausverwaltung da. Wir sind per du und die rechte Hand von ihm hier bei uns im Haus. Die Tür zum Wohnzimmer hatte ich zwar zu, aber es war doch einen Spalt offen. Ich sagte ihm, es wäre Besuch da..Kein Problem sagte Hausverwaltung und beim rausgehen ließ er es sich nicht nehmen, doch mal kurz einen Blick zu riskieren..da sah er Schatz natürlich und meinte, oh das sieht aber nicht gut aus…was blieb mir dann anderes übrig ihm zu sagen was los ist…wollte ich sowieso, aber nun dann eben auf diese Weise…Ich sagte nur KREBS..erschrocken sah er mich an…ich sagte dann, ein paar Wochen vielleicht…sein Blick senkte sich und er sagte mir, er käme die Tage mal vorbei. Er möchte Schatz sehen…er meldet sich aber vorher…ja gut, sagte ich und wir verabschiedeten uns..

Schatz und ich rissen ein anderes Thema heute an. Es ging darum, ihm bessere Hilfe zukommen zu lassen. Ich sagte Schatz, daß er 2 Möglichkeiten hat. Entweder es kommen „Fremde“ hier her (ambulanter Palliativdienst), oder ich bringe dich wohin…ich weiß… ich weiß sagte er..aber mehr auch nicht…ich denke, es dauert nicht mehr allzulange und er lässt es zu, das „Fremde“ kommen…medizinisch gesehen führt kein Weg daran vorbei..es wird immer dringender dafür. Dennoch muss ich warten, bis ich von Schatz das ok dazu bekomme..es ist einfach so…er entscheidet und er soll es auch..es geht um ihn..aber weiß selbst, daß es irgendwann so sein muss…denn ich kann ihn nicht ausreichend medizinisch betreuen..auch unser Hausarzt kann das nicht..er ist kein Palliativmediziner..er will aber auf jeden Fall zu Hause bleiben..es wird langsam auch Zeit für ein Pflegebett…

Es geht eben alles so schnell…Familie und Freunde werden informiert, bald professionelle Hilfe, sein Zustand wir immer schlechter…ich ringe so oft nach Fassung…ich will nicht den ganzen Tag weinen, schon gar nicht vor Schatz..es ist so grausam…so hässlich auf diese Art zu sterben…wenn das Leben langsam aus dem Körper weicht…gerissen wird…zerstört wird….und selbst ist man hilflos..

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s