Einfach nur traurig

Gestern war die Nacht durchwachsen..eigentlich gut, aber ich habe immer nur im 2 Stunden Takt geschlafen. Schatz war etwas unruhig die Nacht. Als er mal aufwachte, um zu pinkeln, hat es eine Stunde gedauert, bis er sich wieder hingelegt hat.

Das war heute Nacht auch so…ich versuche tagsüber, wenn er schläft, auch mal eine Stunde, oder so, mich mal hinzulegen..aber da klappt nicht immer…aber ich fühle mich gut und eigentlich ausgeruht. Ich bin trotzdem etwas müde…kann auch von dem Wetter kommen – was sonst.

Gestern morgen wurde ich um kurz nach 7 Uhr morgens mal was, und Schatz schlief. Ich dachte mir, ok gut – eine halbe Stunde hast du noch, dann hoch…kaum war ich eingeschlafen, gefühlt, klingelte mein Handy..es war kurz nach halb 8 Uhr morgens. Schlaftrunken ging ich ran und eine nette Stimme fragte, ob Frau XXX am Telefon sei. Ich sagte JA und der nette Herr erzählte mir dann, daß sie „nachher“ den Toilettenstuhl liefern würden und ob jemand dann da wäre. Ich nahm das alles auf und natürlich bin ich da…nachdem wir aufgelegt hatten, dachte ich mir nur: Oh man, hättest ja mal fragen können, wann „nachher“ ist…dann dachte ich mir, der hat um halb 8 angerufen, also kann es nicht so lange dauern…naja..um halb 12 Uhr mittags kam der Sanitätshaustyp dann mit dem Stuhl. Die Warterei ist immer am schlimmsten..vorallem wenn man eigentlich andere Pläne hatte.

Ich wollte in die Stadt, in den DM usw um Erledigungen zu machen. Egal, einfach auf morgen (heute) verschoben.

Als der Stuhl kam und der Typ war wieder weg, ist Schatz erstmal etwas ausgerastet. Der Stuhl sähe ja aus wie aus dem Krankenhaus, so nach Ende und so medizinisch…und regte sich furchtbar auf…ich sagte ihm, wenn er den Stuhl jetzt so ablehnen würde, benutzten wir für den Transport eben weiter den Bürostuhl…ist doch alles nicht so wild. Einen anderen bekommen wir nicht, auch nicht die super bequeme und unauffällige Version – wir sind keine Privatversicherten..und selbst die Stuhle sehen aus und sind einfach scheiss Klostühle…Er hat sich dann schnell wieder beruhigt.

Als er das nächste mal pinkeln musste, fragte er mich kläglich, ob er nun den Toilettenstuhl benutzen müsste..ich sagte nein Quatsch, wir nehmen die Ente nach wie vor..der Stuhl wäre ja nur für den leichteren Transport und nichts weiter…Gott bewahre, daß wir den Klostuhl für was anderes gebrauchen müssen.

Heute morgen hat Schatz jedoch wieder ganz anders gesprochen..er gewöhnt sich nur ganz langsam an alles neue..Veränderungen gehen gar nicht. Selbst wenn ich ihm einen anderen Kakao als sonst gebe, flippt er aus…Veränderungen gehen gar nicht im Moment…früher war es nicht so..da gab es keine geregelten Uhrzeiten für irgendwas…aber ich denke, daß gibt ihm nun Halt und er braucht das mehr als je…ich achte darauf…

Sonst ist Schatz sehr lustig drauf. Er lacht viel und redet viel Quatsch..nichts verwirrtes, einfach nur lustig und vergnügt.

Gestern Abend auf der Couch, zog er mich an sich ran und küsste mich wild und hielt mich ganz fest im Arm. Er hatte glasige Augen, ein paar Tränchen. Ich hab dich so lieb – sagte er sanft. Ich schaute ihn an und sagte: Ich dich noch viel mehr..das sage ich immer…

Du weißt, daß dich niemand so lieb haben kann wie ich? fragte er mich. Ich antwortete: Ich weiß…ich kann niemanden so lieb haben wie dich…

Er drückte mich ein wenig fester..wir sind eine Seele in 2 Körpern…das was wir haben ist magisch und selten…ich streichelte seinen Arm. Es tut ihm alles so leid..sagte er…ich weiß, antwortete ich leise…und es hat mich innerlich zerrissen…

Wir saßen noch eine ganze Weile eng umschlungen.

Der Weihnachtsmarkt geht bald los…wir können nicht…wir können nicht mal gemeinsam einkaufen gehen, er kann mich nicht eben mal zur Bank fahren, wie er es immer getan hat..ich kann nicht zu meinen Eltern an Nikolaus, geschweige denn Heilig Abend…mein Schatz hat vorrang, keine Frage – aber es sind Tausend Kleinigkeiten die sich summieren und mich unendlich traurig machen…als wäre unser Schicksal nicht genug…die Kreise die es zieht wiegen auch schwer…

Jedes Jahr zu Weihnachten bin ich zu meinen Eltern gefahren und war am Nachmittag wieder zu Hause. Schatz hat dann vieles schon vorbereitet und ich habe dann nur noch Essen gemacht. Jedes Jahr an Weihnachten haben wir unsere Freunde eingeladen, die alleine an Weihnachten sind. Die keine Familie haben, oder keinen Partner..das Fest der einsamen Herzen und der Nächstenliebe…ich hätte nie gedacht, daß ich selbst mal an Weihnachten ein einsames Herz sein werde…ich habe zwar Familie…aber wenn ich Abends alleine zu Hause sitze…es ist einfach alles anders…dieses Weihnachten ist Schatz noch bei mir…aber es ist kein Weihnachten…es ist einfach nur traurig…

Bis dann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s