Endlich mal wieder Sonne

Aber das steigert nur etwas das Gemüt. Heute morgen ist Schatz gut gelaunt aufgewacht, obwohl die Nacht eher durchwachsen war. Er sagt, er fühlt sich richtig schlapp und kraftlos. Es geht ihm unverändert. Soweit eigentlich ok…aber er hat keine Kraft, er läuft schlecht, er hustet richtig wenig, fast gar nicht und wenn ist es mehr ein räuspern. Auswurf ist zurück gegangen, kein Blut, aber farbiger Auswurf..wie soll ich sagen. Hellbräunlich, orange…wie bei einer leichten Erkältung oder so…wenn ich ihn so ansehe glaube ich es nicht. Er hat eine gesunde Gesichtsfarbe, obwohl heute ist er bisschen blass, und er hat einen kleinen Bauch wieder bekommen. Er sieht ganz normal aus, nicht krank.

Er hat nahezu keine Lungengeräusche und atmet ruhig, nicht hektisch oder flach. Er hat Schmerzen, die werden stärker. In der Lunge, Kopfschmerzen…er schläft heute viel.

Er trinkt wenig. Seine Verdauung spielt verrückt. Er sagt, er fühlt sich genauso wie das war, bevor er ins Krankenhaus kam wegen seinem Magen. Völlegefühl usw. …

Ich kann ihm nicht helfen..niemand kann das…ich sage es nochmal, selbst wenn er jetzt Chemo machen würde, er würde trotzdem sterben…er tut mir so leid..ich will das alles nicht, daß hat er einfach nicht verdient!

Ich habe in letzter Zeit nur noch den Kopf voll mit Erinnerungen. Egal was ich ansehe in der Wohnung, ich sehe die Bilder vor mir wie er zB ein Regal angebracht hat, den Spritzschutz am Herd angebracht hat, selbst wenn ich nur auf die weiße Wand schaue..sehe ich, wie wir diese gestrichen haben…wie wir gelacht haben…ich kann dagegen nichts machen. Diese Bilder kommen ständig in meinen Kopf und ich kann sie nicht verdrängen. So weh mir das tut . Ich will sie auch gar nicht verdrängen.

Schlimmer finde ich die Dinge – so banal sie sein mögen – die wir nicht mehr zusammen machen können. Wir können dieses Jahr bereits schon nicht mehr auf den Weihnachtsmarkt gehen um unseren obligatorischen Glühwein zu trinken. Hätte ich das nur letztes Jahr gewusst…oder unsere Traditionen…zum Geburtstag, oder Hochzeitstag haben wir immer um Mitternacht zum Tag hin eine Flasche roten Krimsekt geöffnet und getrunken…ich weiß jetzt schon, daß ich das beibehalten werde…alleine…es zerstört mich jetzt schon. Man könnte sagen WARUM willst du das auch machen? Aber ich möchte das so…so wird er bei mir sein..näher als sonst…

Manchmal, wenn ich meine Einträge lese, kommt es mir so vor, als wäre er schon unter der Erde…grausam…ich denke aber, daß ist bestimmt schon eine Art der Trauerverabeitung, oder was weiß ich…das richtige Trauern um meinen Mann kommt erst noch…es wird mich wie einen Tsunami treffen, mit voller Wucht. Da ist alles, was ich jetzt emotional durchmache – kinkerlitzchen gegen.

Heute habe ich ausserdem eine Flasche roten Krim geholt. Schatz war erstaunt und freute sich darüber. Ich sagte, den heben wir uns auf, für einen besonderen Moment. Vielleicht werden, nein, bestimmt werden wir noch einen besonderen Moment haben und dann trinken wir die Flasche…aus unseren Gläsern. (Schatz hat uns zum 1. Hochzeitstag besondere Sektgläser geschenkt….)

Wir lachen viel..auch wenn er seinen agressiven Anfall hat, das ist nicht jeden Tag so (bisher) versuche ich weiterhin normal zu bleiben. Mache Witze und bin einfach ich. Ich bin nicht eingeschnappt oder so..es ist nicht ER, aber das sagte ich gestern schon.

Ich hätte zudem sowieso niemals geglaubt, daß ich das mal sage: Er war immer so ein aktiver und lebenlustiger, humorvoller Mensch. Davon ist nichts mehr übrig. Er hat keine Kraft und er hat sich so verändert…er ist ruhig, in sich gekehrt…schwach…seine Augen sind müde, sie haben kein Feuer mehr…ach scheisse….

Wir nahmen uns und alles andere nie als selbstverständlich. WIr dachten trotzdem, wir wären unzerstörbar. Nichts und niemand kann uns etwas anhaben, nichts kann zwischen uns kommen. Und dann? Kommt der Feind in uns….damit haben wir nicht gerechnet…

Bis dann

2 Gedanken zu “Endlich mal wieder Sonne

  1. Guten Tag ,ich glaub ich habe Dich jetzt–hier auf wp und ich komme hier langsam zurecht..

    Ich hab Deine Kommentare alle gelesen .Das ist ein hartes Brot –wie man so sagt.Aber irgendetwas schützt Euch beide.Du erzählst das alles aber so und man erlebt es mit. Das sind Höhen und Tiefen — eins nach dem anderen. Ihr seid in so einem Strudel drinn wenn ich das mal so vergleichen kann.Ich kann das immer noch nicht glauben das Dein Schatz sterben wird. ja gut — irgendwann später –viel später: Irgendwas in meinem Kopf lässt das nicht zu so wie Du zu denken.Gruß pemmi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s