Gute Tage

Neulich hatte ich geschrieben, daß Schatz angefangen hat Blut zu husten. Das hatte sich gesteigert, daß er nur noch Blut gehustet hatte – bis zu dem Hustenanfall vor ein paar Tagen. Was er mir erst am nächsten Tag sagte war, daß er bei dem riesen Hustenanfall danach noch etwas ganz schwarzes festes ausgehustet hatte. An diesem schwarzen etwas waren auch leichte Blutspuren zu sehen – Fäden und..naja kennt man ja vielleicht.

Danach hat das Bluthusten relativ schnell aufgehört und ich muss auch sagen, die letzten Tage war kein Blut mehr im Auswurf. Schatz sagt, unmittelbar nach dem das schwarze „etwas“ ausgehustet war, ging es ihm auch schlagartig besser. Er konnte besser atmen und er fühlte sich auch besser.

Ich nehme mal an, daß ist sehr altes Blut das er ausgehustet hat. Er sagte aber, die Konsistenz wäre nicht so wie Blut. Altes Blut ist zäh und gummiartig. Dieser Blob (so nenne ich das jetzt mal) war aber weder zäh, noch gummiartig. Auch das frisches Blut dran hing, wäre schon seltsam. Wir einigten uns darauf, daß es ein Stück abgestorbener Tumor war. Ähnliches habe ich in diversen Foren gelesen…seit dem ist Schatz besser drauf. Das mit dem Bein und seine Müdigkeit sind unverändert. Er ist aber besser drauf – schwer zu erklären, man muss ihn erleben. Seit dem der Blob aus der Lunge ist, schläft er gut. Nicht so wie die vorangegangenen Tage – richtig gut und dementsprechend erholt ist er morgens.

Er ist schnell erschöpft, wie gehabt, aber das liegt an den Erythrozyten die ja viel zu wenig sind. Ich bin gespannt, wenn wir in 4 Wochen wieder zu Blutabnahme gehen, wie sich die Werte verändert haben. Ich hoffe das sie nicht weiter absinken….er bekommt ja Eisen…da sollte schon eine Besserung eintreten…zur Zeit geht es ihm den Umständen entsprechen gut.

Die Woche hat er gut gegessen. Beim nächsten mal duschen, stelle ich ihn auf die Waage und schau mal was mit seinem Gewicht so los ist. Seine Beine sind ganz dünn, seine Arme auch…aber er hat ein kleines Bäuchlein bekommen. Das letzte mal hatte er knapp 67 Kilo. Je höher das Körpergewicht, umso länger „überleben“ Betroffene. Wie gesagt, Kachexie ist eine gefährliche und lebenslimitierende Komplikation…solange er Hunger hat und isst, ist alles gut. Ich weiß, ich sage das total oft…

Heute regnet es schon den ganzen Tag. Schatz kann nichts weiter machen als Fernsehen und schlafen. Das nervt ihn so. Er hat Energie, aber der Körper macht nicht mit. Ein scheißgefühl.

Was uns auch aufgefallen ist – er hat Besenreiser an den Füßen, sehr viele und es sieht heftig aus. Seit gut einer Woche bilden wir uns ein, daß die Besenreiser heller werden bzw. auch ganz verschwinden. Ich creme seine Beine und Füße ja seit Wochen schon ein, wegen seiner Haut. Die Creme ist zwar nicht dafür verantwortlich, aber ich sehe seine Füße dabei. Und wie gesagt, wir bilden uns ein, daß die Besenreiser weniger werden. Wir beobachten das nun genau und wenn dem wirklich so ist, müssten ja in geraumer Zeit alles weg sein. Der eine Fuß war schon immer etwas lila, wegen den Besenreisern eben und nun ist er nicht mehr lila…deswegen ist es mir zuerst aufgefallen. Werde berichten.

Also den lila Fuß hat er schon seit Jahren..das ist nichts, daß jetzt neu ist. Aber neu ist, das er eben nicht mehr lila ist…

Jetzt muss ich noch schnell zum Laden um die Ecke, dann Mittagessen machen. Heute mache ich Bratkartoffeln mit Spiegelei. Was ganz einfaches, aber lecker.

Bis dann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s