Ein bisschen

kühler ist es ja geworden. Schwüle liegt immer noch in der Luft, aber nicht mehr so heftig wie die letzten Tage. Was ein Glück. Auf Wetter.de steht für meine Stadt heute 24 Grad maximal….gegen 12 Uhr kamen wir vom Einkaufen zurück und da hatte es 28 Grad…soviel dazu. Aber es in der Tat etwas angenehmer draussen.

Schatz geht es soweit gut. Das einzige das mir im Moment Sorgen bereitet ist die schlecht heilende OP Wunde. Muss ich unbedingt Dok sagen – er soll nochmal was aufschreiben dazu. Ich habe zwar eine antibiotische Salbe bekommen. Die darf man maximal 2 Wochen lang auftragen – ich habe sie fast 4 Wochen lang aufgetragen und die Wunde heilt nur sehr langsam und eben schlecht. An dieser Stelle hat er auch immer diese Schmerzen die mal mehr mal weniger stark sind. Also nicht an der Wunde direkt, eher im Körper drinnen.

Sein Hustenverhalten hat sich verändert. Er hustet manchmal stundenlang gar nicht und Auswurf ist auch des öfteren nicht dabei. Es ist fast so, als hätte er nur eine Bronchitis gehabt und jetzt wieder gesund. Ich finde es einerseits gut, aber andererseits gibt mir das auch zu denken. Muss es bei einem Lungentumor nicht schlechter werden mit der Luft? Also mehr Husten und mehr Auswurf (eventuell)? Vielleicht schlägt ja doch das ein oder andere an, in Richtung Besserung der Lunge. Ich kann es nur „hoffen“. Ihm war gestern (morgens) brechend schlecht und ich kann das nicht einordnen, zumal es ihm heute nicht schlecht war. Ich bete darum, daß die Übelkeit NICHT von den wachsenden Metastasen kommt…ich weiß..aussichtslos…denn woher sonst kommt diese bestimmte Übelkeit…ich kenne diese Fratze der Übelkeit schon…sie ist eben anders, als wenn einem „normal“ schlecht ist. Man erkennt den Unterschied….

Gestern Abend gab es auf einmal ein wunderschönes Licht draussen. Alles war in Orange getaucht. Ein Regenbogen entstand, was lustig war – denn es hat nicht geregnet. Also nicht so das ein Tropfen den Boden erreicht hat. Der Regenbogen war sehr kräftig und sogar ein hellerer zweiter Regenbogen war zu sehen.

Wenn ich Regenbögen sehe, deute ich das immer als ein gutes Zeichen – diese sind ja auch soo schön. Der Regenbogen blieb total lange – bestimmt 10 Minuten. Dann verblasste er langsam und das Licht draussen wandelte sich zu einem Lilaton. Ich habe versucht den Regenbogen und die Lichtverhältnisse zu photographieren. Bei meiner Kamera war blöderweise die Batterie alle. Mit meinem Handy ist die Auflösung schlecht, wenn es zu schummrig ist. Als ich meine Kompaktkamera schnappte, war das tolle Licht schon beinahe weg. Schade eigentlich. Habe dennoch paar Bilder gemacht, aber die sind jetzt echt nicht schön genug um sie hier mal zu zeigen.

Irgendwie bin ich wieder total müde. Die Nacht eigentlich gut geschlafen und war heute morgen auch wach. Schatz schläft auf der Couch und ich denke mir – ich könnte mich auch mal hinlegen. Alles wichtige ist gemacht, also warum nicht.

Bis dann

3 Gedanken zu “Ein bisschen

  1. Hallo Apfelbacke—ich lese jeden Tag Deine Berichte.Aber ich habe versucht Dir zu folgen aus WordPress.Aber es ist ein Buch mit 7 Siegeln –anmeldung und leicht??Fehlanzeige. Ich habe das zwar geschafft aber weiter geht nix. Ich habe garkeine Möglichkeit „Apelbacke 77 „einzugeben –es ist garkein Fenster da wo ich das reinschreiben kann.Aber falls Du das hier lesen kannst von mir– ich empfange Deine Berichte auf meiner Mailseite.–Aber zur schlechten Wundheilung fiel mir die Arnika oder ein Blatt vom Kohl ein.Lieben Gruß pemmi aus Taunusstein.

    Gefällt mir

  2. Hallo pemmi
    Bei WordPress ist das anders…es gibt zwar ein Feld, da kann man User suchen, weiß aber grade nicht wo das ist. Wenn du auf meiner Blogseite bist, gibt es auf der rechten Seite einen Button „per Mail folgen“ oder sowas…anders geht es hier nicht – man kann nur per Mail Nachricht folgen. Also wenn ich einen Post geschrieben habe, bekommst du eine E-Mail darüber.
    Ich mache nacher eine Ringelblumensalbe…das sollte die Wundheilung auch vorantreiben – Danke dir für deinen Tip 🙂
    Gruß
    Apfelbacke

    Gefällt mir

  3. Guten Tag (ich glaube) Veronika ist Dein Name.Du konntes ja meinen Beitrag lesen –oh mensch meier –da bin ich froh das das doch geklappt hat–dann habe ich doch -nicht- in den Äther geschrieben.Ja es ist so ich bekomme den Hinweis in meiner Mail.Das hatte mich doch sehr irritiert weil ich nicht weitergehen kann bei wordpress–so wie bei blog.de.
    Jetzt Du Dir und deinem Schatz.Also wie ich lese ist jeder Tag ein anderer und Du bist ein gutes Mädchen und machst alles mit. Alles in allem sehe ich ganz klar eine Besserung ich denke überhaupt nicht mehr an den Tod. Der wartet nicht auf Deinen Mann—der ist weitergezogen.Du kochst ihm gut Du massierst ihn und Du bist echt und ehrlich. Das wirkt sich 100pro alles positiv auf ihn aus.Mit dem etwas verwirrten dachte ich an meinen Sohn. Der is 37 und hat mit 18 seine erste Psychose gehabt–ich hatte so ein Wort noch nie gehört —heute weis ich was das ist.Es war etwa so wie Du das Verhalten von Deinem Mann beschrieben hast.Nur ein gewaltigen Unterschied gibt es –mein Sohn hatte eine exogene Psychose –ernahm Drogen damals.Und Dein Mann nimmt keine Drogen.Aber da er soviele Medikamente nehmen muss durchbrechen vielleicht einige die Hirnschranke. Und daas Zeugs muss ja erst mal abgebaut werden–so sehe ich das. Und das schlafen ist so was wie Heilung–so sehe ich das. Was ein Glück das es keine Chemo gab–schon das allein lässt ihn wieder werden.Du musst auch schön auf Dich aufpassen,gell.Also alles wird gut–auch wenn dauert.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s