Zwischenbericht

Gestern Abend ist mir aufgefallen, daß der Fuß von Schatz nicht mehr so kalt ist. Er war die Tage immer kälter geworden und auch bleich, obwohl er ihn bewegen konnte, also mit Laufen und so.

Gestern Abend wie gesagt, war er nicht mehr so kalt und vorallem nicht mehr bleich. Der Fuß sah aus, wie der rechte. Ganz normal eben. Heute morgen – bis jetzt auch – ist der Fuß warm und hat Farbe.

Eine weitere Besserung ist – er kann den Fuß besser bewegen. Wir hatten letzte Woche festgestellt, daß er ihn nicht drehen kann. Das geht jetzt. Zwar nicht so wie der rechte, aber viel besser als vorher.

Der Sauerstoff fehlt nach wie vor, aber er ist voller Energie und auch das Atmen ist nicht mehr so schwer. Die Atmung fällt leichter seit ein paar Tagen.

Er hatte die letzten Monate immer schneeweiße Ohren, selbst die haben Farbe bekommen. Ich habe das Gefühl, daß die Vitaminschwemme und das hochdosierte Magensium (und auch vieles andere mehr) etwas gutes in seinem Körper bewirken, das freut mich. Ob es was gegen den Tumor bzw die Metastasen ausrichtet, kann ich nicht sagen. Das ist etwas, daß wird die Zeit zeigen. Im Moment ist er auf dem Weg einer kleinen Besserung – aber Krebs ist eben Krebs…auch einen ganz kleinen Bauch hat er wieder bekommen.

Wir haben die ganze Zeit nicht gewogen, aber morgen früh stelle ich ihn mal auf die Waage. Alles ÜBER 65 Kg ist gut – und kann nur besser werden.

Krebs ist der Gipfel einer chronischen Erkrankung bzw. Entgleisung des Stoffwechsels – ausgelöst durch einen Mangel an wichtigen Stoffen usw. Das gilt zumindest für die meisten Krebsarten.

Wir haben im Moment eine gute Zeit und ich bete darum, daß es weiter besser wird. Alles andere wird die Zeit zeigen – wir kämpfen gegen den Feind in uns! (Naja – den Feind in ihm) Jeder Tag ist ein Geschenk, vorallem wenn es ein „guter“ Tag ist.

Nächste Woche gehen wir definitiv zum Bluabnehmen. Der letzte Blutbericht ist eine ganze Weile her und ich will sehen, was sich im Blut so tut. Ob die Werte schlechter, unverändert, oder sogar besser geworden sind. Wenn sich sein Blut normalisiert, hat der Körper auch bessere Chancen zur Selbstheilung.

Trotz alles positiven Fortschritte bin ich zurückhaltend in meiner Freude. Es ist wie ein Tauziehen mit dem Krebs und Schatz ist der Knoten in der Mitte, und ich ziehe auf der anderen Seite.

Der Krebs darf nicht gewinnen…

Bis dann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s