Viel gegessen

Gestern morgen, als wir aus einer schwülen Nacht erwachten, hat Schatz sehr wach ausgesehen. Seine Augen waren weit offen. Er wollte Kaffee und frühstück. Ich habe ihm Käesbrot gemacht, dazu ein paar Brombeeren und Erdbeeren. Er hat alles aufgegessen.

Ich musste in die Stadt gestern, ein paar Erledigungen machen und Schatz sagte, er wolle mit! Ein bisschen skeptisch war ich schon, aber ich freute mich auch, daß er sich bewegen will!

Ich sagte, daß es aber eine große Runde wäre. Post, Bank, DM und Deichmann. Schatz wollte FlipFlops haben. Sehr verwunderlich, er zieht solche Schuhe NIE an – aber er sagt, er brauche Schlappen um einen sicheren Halt zu bekommen. Er läuft sehr unsicher wieder.
Wir gingen also los. Bei jeder Sitzgelegenheit mussten wir eine Pause machen.

Er kann ca. 20 Meter laufen, dann muss er eine Pause machen. So haben wir dann bei jeder Gelegenheit eine Pause gemacht. Sei es auf einer Bank, einen Steinpoller, oder eine Treppe.
Ich brauche runter zu mir in die Innenstadt 10 Minuten, wenn ich gemütlich gehe – wir haben 40 Minuten gebraucht. Nicht schlimm.
Was er und ich bemerkten war zudem, es ist nicht nur die Luft die fehlt, sondern auch sein linkes Bein will nicht so gehorchen wie es sein soll. Er schleift es manchmal nach – hat Angst einzuknicken.

Ich schmiss dann kurzerhand meine Runde über Board und wir gingen nur zum Deichman bzw ich. Der Deichmann war noch ein ganzes Stück entfernt und Schatz konnte nicht mehr. Er saß auf eine Bank im Schatten und ich flitze schnell zum Deichmann, fand ein paar schöne Flippis und flitzte wieder zurück.

Bei Schatz angekommen, zog er sich seine Schuhe aus und zog die FlipFlops an. Wir sind noch eine Weile dort gesessen und dann weiter zur nächsten Sitzgelegenheit. Die war gegenüber von Nordsee – so ein Fisch-Schnell-Restaurant.
Ich fragte Schatz, ob er denn was Essen möchte und meinte, ich könnte uns eine Garnelenbox holen. Schatz willigte ein und wir haben dann eine echt leckere Garnelenbox gegessen.

Dann auf Richtung Bus – Ca. 50 Meter entfernt. Mit einem Zwischenstopp im Stehen, ging das einigermaßen.
Zu Hause angekommen – gleich in den Garten. Ich habe eine Wanne mit Wasser gefüllt und Schatz hat seine Füße da rein getan. Herrlich erfrischend bei dem Wetter derzeit.

Wir haben den ganzen Nachmittag nur gegammelt und es uns gut gehen lassen. Ich habe Weintrauben und Salzstangen auf dem Tisch gestellt und Schatz hat ordentlich zugegriffen..also für seine Verhältnisse.
Oft ist es ja so, daß wenn der Krebs den Körper schon auszehrt, die meisten keinen Hunger/Appetit mehr haben. Das ist zum Glück bis jetzt bei Schatz anders – er hat Hunger.

Gegen 19 Uhr sind wir dann wieder ins Haus. Er wollte Abendessen, also habe ich gekocht. Es gab Pellkartoffeln mit Makrelenfilet und gebratenen Chinakohl.

Er hat eine mittelgroße Kartoffel gegessen, und den Fisch (war nicht sehr groß) und eine gute Portion Chinakohl. Fand ich echt gut.
Später habe ich noch einen Obstsalat gemacht, den Schatz zur Hälfte gegessen hat.
Alles im Allem hat er gestern gut gegessen!

Die Nacht war heiss und wir haben beide in unserem eigenen Saft geschmort.
Als er heute morgen die Augen geöffnet hat, fragte ich ihn wie es ihm geht. Mir geht es richtig gut – sagte er.

Er wollte heute wieder in die Stadt laufen und dann mit mir frühstücken gehen. Ok cool – sagte ich.
Auch wollte er duschen gehen – alleine. Er schleppte sich ins Bad und ich sagte, wenn was ist – rufe mich.

Ich hörte wie die Dusche anging und alles war gut eigentlich. Dann rief mich Schatz zu sich und sagte – bis hier hin und nicht weiter. Er stand tropfnass in der Dusche und klammerte sich an der Kabine fest. Och mensch…
Ich schnappte mir ein Handtuch und trocknete ihn ab. Seine Haare hatte ich zuvor hochgebunden, denn Kopf waschen ist nicht so – wegen der OP Naht noch. Haare müssen wir extra waschen.

Aber das ging nicht, er war total geschafft und legte sich auf die Couch. Eine halbe Stunde später konnten wir dann seine Haare waschen.
Er ist einigermaßen gut gelaunt jetzt, aber fix und fertig.

Ich kann nicht sagen, was heute noch passiert – aber werde es morgen hier schreiben.

Irgenwie muss ich ALLE meine Einträge hier – und ich meine alle, in einen anderen Blog transverieren, denn Blog.de schließt im Dezember. Das ist schon blöd insofern, daß ich diesen Blog schon einige Jahre führe und alle meine Erinnerungen hier festgehalten sind…

Bis dann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s