Die Hitze ist unerträglich

und im Krankenhaus ist es noch schlimmer. Fenster sind offen, Jalousien unten – bringt alles nichts..es ist so verdammt heiss und morgen soll es bei uns in der Gegend sogar bis 40 Grad werden.

Die letzten 2 Tage höre ich nur Sirenen von den Rettungswagen, weil die Menschen das nicht verkraften.

Meinem Mann und mir ist die Hitze auch zu viel. Vorallem meinem Schatz.

Heute morgen kam ich in sein Zimmer und er saß auf dem Bett. Er strahlte mich an und freute sich mich zu sehen. Ich frage ihn gleich was es neues gibt und neigte den Kopf, das ich schon wieder schlimmes annahm.
Er sagte, das der Schlauch heute nicht abgestöpselt wird, sondern morgen. Das Wasser ist deutlich weniger geworden. Heute Nacht beim Wechsel des Kastens waren es „nur“ noch 600 ml. Als ich heute zu ihm kam, waren knapp 100 ml drin, also nur eine Pfütze, und es ist auch im ganzen Tag nicht wesentlich mehr geworden. Als ich ging, waren es 200 ml…das Wasser ist also soweit aus der Lunge raus.

Der Schlauch wird dann abgestöpselt, aber der Port und das Verbindungsstück bleiben noch dran. Am Montag gibt es erstmal wieder ein neues Röntgenbild und dann eventuell wird auch der Port abgemacht. Wie das gehen soll – keine Ahnung. Wird das wieder „rausoperiert“?, oder zieht man da einfach dran? Ich weiß es nicht.

Gegen Mittag sind wir ins Bistro gegangen. Das ging ganz gut, obwohl er immer noch sehr schwach ist und wackelig auf den Beinen.
Er isst ja auch nichts und hat noch weiter abgenommen. Sein Gesicht ist ganz schmal geworden.
Er mag das Krankenhaus Essen nicht essen, ist ja auch ekelhaft, aber er isst auch sonst nichts. Das macht mir Sorgen.
Er isst ein halbes Butterbrötchen zum Frühstück und einen Kaffee. Mittagessen bäh, Abendessen bäh. Heute morgen hat er ein bisschen was erbrochen und da war was „seltsames“ dabei.

Er hat es aufgehoben um es mir zu zeigen. Ich bin ja absolut schmerzfrei bei solchen Dingen und habe es mir angesehen, sein Erbrochenes in der Nierenschale.
Ich gehe jetzt nicht ins Detail. Das Seltsame, was mein Schatz meinte, war eine weiße, feste „Kugel“ und er fragte mich besorgt was das sei.
Ich sagte – das ist Ei. Es sieht so aus und hat die Konsistenz. Ich fragte ihn, ob er denn auch Ei gegessen hat. Er überlegte kurz und meinte dann, er hätte gestern zum Abendessen was mit Ei bekommen. Er hat es probiert und es war bäh.

Da hat er das kleine Stück Ei wieder erbrochen.
Wir sind wie gesagt dann runter ins Bistro, und ich wollte das er was isst. Die Schnitzel sind ganz lecker, auch die Frikadellen. Ausserdem haben die Ofenkartoffeln mit Kräuterquark. Er muss was essen! Wie soll er sonst zu kräften kommen?

Er wollte aber partout nicht und hat nur einen Kaffee getrunken. Nach einer dreiviertel Stunde wollte er wieder hoch aufs Zimmer, ihm wäre schlecht.

Wir sind dann wieder hoch und er legte sich aufs Bett. Du musst wenigstens genug trinken, sagte ich. Gerade bei der Hitze. Vielleicht ist dir deswegen auch so schlecht, du isst nichts, und du trinkst zu wenig, sagte ich besorgt.

Ihm wurde immer schlechter. Er quälte sich und es war so unendlich heiss. Ich habe einen Waschlappen genommen und den unter kaltes Wasser gehalten. Mit dem nassen Waschlappen habe ich ihn an den Armen und im Gesicht etwas abgerieben, wenigtens eine kurze Abkühlung.

Irgendwann kam mal ein Pfleger um nach dem Rechten zu sehen. Ich sagte ihm, meinem Mann geht es sehr schlecht..Übelkeit, kurz vor dem Erbrechen.

Der Pflger hat erstmal den Blutdruck gemessen, der war ok soweit. Dann ist er kurz weg und hat was gegen die Übelkeit geholt. Ein kleines Düppchen mit einer braunen Flüssigkeit drin. Ich roch dran und es hat fast wie Kräuterschnaps gerochen.

Mein Schatz trank das. Eine viertel Stunde später wurde ihm noch schlechter. Der Pfleger kam wieder und ich teilte ihm das mit.
Der Pfleger meinte, seine Mittel wären damit schon erschöpft und er sagt einem Assistensarzt bescheid.

Dieser kam nach einer halben Stunde etwa und legte eine neuen Braunüle. Die andere, die er die ganzen Tage hatte, wurde heute morgen rausgemacht.

Der Arzt sagte, so hätten wir mehr Möglichkeiten was gegen die Übelkeit zu tun und hing ein kleines Fläschen an. Darauf stand: Isotonische Kochsalzlösung. Das soll gegen Übelkeit helfen? Na mal sehen.

Kurz wurde es tatsächlich besser, aber nur kurz. Der Arzt bemerkte, dass mein Liebling seine Salztabletten vom Mittag nicht genommen hat. Er solle die unbedingt nehmen, denn sein Nitratgehalt im Blut sei zu niedrig.

Also nahm mein Schatz die Salztabletten. Kochsalz in Tablettenform.

20 Minuten später, es war bereits nach 16 Uhr, wurde es meinem Baby richtig schlecht. Er stand auf, wankte auf die Toilette und musste sich heftig übergeben.
Als der Pfleger dann kam, sagten wir das und er schaute etwas … nicht direkt besorgt, eher ein wenig Ratlos.

Aber meinem Schatz ging es schlagartig gut. Keine Übelkeit und er hat besser ausgesehen. Irgendwie verträgt er die Salztabletten nicht..zumindest meine Vermutung, denn jedesmal wenn er die nimmt, wird ihm speiübel..komisch…

Ich blieb noch eine Weile um mich zu vergewissern, dass es ihm wirklich besser ging. Ich konnte doch nicht nach Hause fahren, mit dem Wissen, wie er beinander ist. Ich hätte die Nacht nicht schlafen können. Kann ich so auch schlecht, aber das wäre für mein Kopfkino nun wirklich nichts gewesen.
Ich habe sowieso ständig Angst, wenn ich zu Hause bin, dass mein Handy klingelt und das Krankenhaus ist dran…

Morgen kommt das lange Wochenende. Da geht ja im Krankenhaus gar nichts ab, keine Untersuchung, kein gar nichts. Am Montag sind dann auch bestimmt die Befunde aus der Pathologie da. Ich kann es nicht erwarten diese zu hören, und gleichtzeitig habe ich riesen Angst davor.

Hat er nun Krebs, oder nicht! Ich weiß, ich soll mich nicht verrückt machen, aber das ist leichter gesagt, als getan.

Dieses Wechselspiel von Krebs, dann doch nicht, vielleicht aber doch macht mich fertig. Warum machen die das…macht das denen Spaß? Mit Menschen so umzugehen? Naja…

Bis dann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s