Ich bin sooo sauer

und gleichzeitig heilfroh…

Ich schreibe heute abend noch, weil morgen früh werde ich nicht dazu kommen. Es würde dann zuviel werden auch…denke ich.

Nachdem der lange Vormittag endlich vorbei war, konnte ich mich fertig machen und ab zu meinem Schatz ins Krankenhaus fahren. Ich wusste nicht mehr ganz genau wie die Besuchszeiten der Intensivstation sind und habe im Internet nachgeschaut. Erst habe ich gar nichts gefunden, dann aber doch. Besuchzeiten sind von 14 – 19 Uhr. Von wegen!
Ich war dann pünktlich um 2 Uhr in der Klinik und bin zur IntensivStation gegangen. Dort hing ein Schild auf dem Stand: Besuchszeiten von 16 – 19 Uhr. Na toll – dachte ich mir und bin dann erstmal ins Bistro. Musste jetzt ja 2 Stunden rum bekommen. Nach Hause fahren wollte ich nicht, kostet ja alles ein Heidengeld mit dem Bus.

Als es dann endlich 16 Uhr wurde, bin ich wieder zur Intensiv. Dort muss man erst in einen Vorraum, klingeln, dann warten bis ein Pfleger die Tür aufmacht und fragt zu wem man möchte. Alles gut bis hier hin.

Nach kurzer Zeit kam auch ein Pfleger und ich sagte, zu wem ich möchte. Einen Augenblick Gedult bitte…als er wieder kam meinte der Pfleger, einen Herr NAME wäre hier nicht, wann denn die OP war. Heute morgen – sagte ich. Er verschwand wieder kurz und sagte mir dann, mein Schatz wäre verlegt auf die andere Intensiv, gegenüber. Also bin ich dahin gedackelt und fragte dort wieder nach meinem Mann.

Die Schwester schaute auf ihren Plan und sagte mir, dass er nicht hier wäre. Ich schaute verdutzt und entgegnete ihr, dass ich hier her geschickt worden bin.

Sie schaute daraufhin in den PC und sagte: „Ihr Mann ist noch im OP!“ SCHOCK! Sie sagte:“ Hier steht das er um 15:30 Uhr dran gekommen ist, und dann in den Wachraum kommt. Danach normal auf die Intensiv gegenüber.“ Dauert noch ca. eine Stunde bis ich ihn sehen kann.

Ich bedankte mich erstmal höflich und wusste gar nichts. Er sollte doch heute morgen schon seine OP haben…ich dachte mir dann – gut, dann gehe ich wieder zur Intensiv bei der ich zuerst war, und warte dort eben solange.

Es wurde halb 5 – es wurde 5 – es wurde halb 6 Uhr und ich wurde immer nervöser. Dadurch das andere Angehörige immer mal reinkamen und die Tür aufging, fragte ich jedes mal den Pfleger (insgesamt waren es 4 verschiedene) das ich auf meinen Mann warte. Die Pfleger meinten dann immer nur jedesmal: Moment ich frage nach. Kamen dann aber jeweils nicht mehr!

Inzischen habe ich mich gut mit 2 Italienern unterhalten, bzw die mich. Sie sprachen italienisch, mit mir Deutsch. Sie hatten einen Bekannten dabei, der wiederum nur Englisch sprechen konnte. Aber die Italiener nicht. Sie hatten ihre Handys mit einem Übersetzerprogramm dabei und konnten sich so gut verständigen. Als der eine Italiener aber weg musste, fragte er mich ob ich englisch könne, da das Handy der Frau Italienerin ausging, weil Akku leer. Klar kann ich englisch, zum verständigen reichts allemal.

Es ging darum zu übersetzen, was sie mir auf deutsch sagte und er ihr auf englisch sagen wollte bezüglich der Intensivstation und seiner Mutter die da gestern hingekommen war. Keine normalen Gespräche, einfach Vorgänge usw. Irgendwann war aber dann der Arzt zur Stelle und der konnte englisch. War ganz lustig eigentlich alles, und hat mich ein wenig abgelenkt.

Inszwischen war es halb 7 Uhr und die Tür ging auf. Der Pfleger spach mich an und sagte, dass mein Mann nach dem Wachraum wieder auf Station gekommen ist. Na toll! Für was haben die PC´s usw, das hätten die mir doch schon VOR STUNDEN sagen können!

Also bin ich hoch auf die Station und Schatz war nicht da! Sein Bett war weg, aber der Name stand noch an der Tür. Ich fragte also wieder nach.
Mein Mann ist zum röntgen. Im 1 Stock – müsste gleich wieder kommen. Er sagte zu mir:“Runterfahren in den ersten Stock, dann rechts, dann ist es schon da“

Im ersten Stock angekommen, ging ich Rechts und was war? Alles aber kein Röntgen…das ist eigentlich im Untergeschoss..aber er sagte was von „chirurgischen Röntgen“ – habe ich noch nie gehört und vorallem auch nicht gefunden im ersten Stock! Er hat sich wohl versprochen?!

Ich bin dann wieder hoch und dachte mir, bleibst du eben hier und wartest bis er kommt. Ich bin ins Zimmer und habe dort gewartet. Um halb 8 Uhr kam er dann endlich.

Mein Schatz hat sich gefreut mich zu sehen und hat meine Hand nicht mehr los gelassen. Er meinte, er wäre im OP gegen 14 Uhr gewesen. Wieder eine ganz andere Uhrzeit..FÜR WAS HABEN DIE PC´s WENN DIE DIE NICHT BEDIENEN KÖNNEN! Zum kotzen! Wer macht denn da die Einträge…

Aus seinem Körper kommt ein Schlauch und am Ende hängt ein Kasten, der das Wasser aus der Lunge auffängt. Das „Wasser“ ist ganz rot, also nicht zu verstehen wie „Wasser“ eben..aber so flüssig, aber eingefärbt eben.
Es floss ordentlich raus. Als ich es zuerst sah, waren ca. 200 ml drin. Als ich ging, waren es schon mehr als 300 ml.

Durch die OP hat mein Schatz starke Schmerzen und hat sich gewunden wie es eben ging, denn Bewegung hat den Schmerz noch verstärkt. Er tut mir so leid…

Der Pfleger kam und hat Schmerzmittel angehängt. 1000mg Paracetamol, was innerhalb von 5 min eingelaufen war. Die Schmerzen wurden aber nicht gestillt. Ich rief den Pfleger und er hat dann ein anderes Schmerzmittel angehängt, Novalgin eben. Das muss aber etwas langsamer einlaufen, denn mein Schatz war noch völlig benebelt von der Vollnarkose und der Pfleger meinte, da müsse man etwas aufpassen.

Ich saß an seinem Bett und habe ihm über seinen Arm und Kopf gestreichelt. Langsam ließen auch die Schmerzen nach, manchmal sind sie kurz aufgeflammt, sodaß er gezuckt hat. So eine Scheisse…

Gegen 9 Uhr bin ich dann schweren Herzens los und sagte ihm, wie sehr ich ihn liebe. Er lächelte und er denke später um Mitternach an mich.

Ich lächelte auch, dachte mir aber – mein süßer Liebling, da wirst du schlafen und das ist auch gut so.

Auf dem Weg zum Bus hätte ich so kotzen können.

Erstens machen die gestern so einen riesen Aufriss, das er auf die Intensivstation kommt und nicht auf normal Station nach der OP. Hätte ich das gewusst, hätte ich ihm doch sein Handy usw wieder mit gebracht!!! So können wir uns nicht mal eine SMS schicken, ganz egal ob er noch wach wäre, oder nicht!

Zweitens hat man wieder ganz deutlich gemerkt, das der Angehörige im „Am-Patienten-Geld-verdienen“ Prozedere nur stört und lästig ist. Wie sonst kann man sich erklären, dass man keine richtigen Informationen bekommt und stundenlang an falscher Stelle wartet!

Die Schwestern und Pfleger waren zwar alle sehr nett, aber das rechtfertigt die UNFÄHIGKEIT nicht! Man leidet nur unnötig… sage nur PERSONALABBAU! Die übrigen Angestellten sind hoffnungslos überfordert..dann passieren Fehler und Angehörige werden lästig.

Insgesamt bin ich aber froh, dass er die OP gut überstanden hat..

Morgen fahre ich wieder früh zu ihm, er ist ja auf Station. Morgen ist unser Hochzeitstag und ich trinke um Mitternacht auf dich mein Engel. Dass wir das alles schaffen und noch viele glückliche Jahre haben ♥

Bis dann

4 Gedanken zu “Ich bin sooo sauer

  1. Ja genau so ist es ,liebe Veronika,
    der Angehörige stört etwas….in diesem Alltag im Krankenhaus.Ich wünsche gute Besserung für den Mann und für Deine Nerven.Und zum Hochzeitstag alles Gute für Euch.Lieben Gruß Pamela.

    Gefällt mir

  2. Hallo madeinheaven, hallo pemmi

    Vielen lieben Dank für eure Glückwünsche 🙂

    @pemmi
    die Maly Meditation habe ich mir auch mal angeschaut und ich muss sagen, es wäre nichts für uns. Selbsheilung ist ja das A und O aber wir brauchen da keinen anderen der für uns betet, oder so…

    Ich finde es aber gut, denn manchen Menschen hilft das sehr und jeder muss seinen Weg finden, mit dem er am besten zu Rande kommt 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s