Generalisierter tonischer epileptischer Anfall

Huhu B)

Es kann jeden treffen, von jetzt auf gleich!
Etwa jeder 20. Mensch auf der Welt erleidet wenigstens einen epileptischen Anfall in seinem Leben.
Das Gehirn ist ständig einer Menge Reizen ausgesetzt – die Hemmschwelle ist bei den meisten Menschen jedoch sehr hoch, sodas die meisten keinen Krampfanfall erleiden.

Durch Verletzungen des Gehirns zB durch einen Unfall zB schädel Hirn Trauma, einer Gehirnerkrankung wie Meningitis, oder durch verheilte Schlaganfälle (Narbenbildung im Gewebe) können sich Epilepsien entwickeln.

So bei meinem Mann….er hatte vergangenen Freitag einen solchen Krampfanfall :yes:

Es war 22 Uhr und ich wollte ins Bett gehen. An der Tür klopfte es und ein guter Freund kam nochmal kurz zu uns, er war in der Nähe. Ok gut, dann noch nicht ins Bett.
Wir unterhielten uns und Schatz spielte am Laptop auf Gameduell. So gegen halb 11, verzerrte sich plötzlich das Gesicht von Schatz und der kippte nach hinten weg und fing an fürchterlich zu krampfen und zuckte und schüttelte sich 8|

Ich dachte als erstes an einen Schlaganfall – durch das verzerrte Gesicht eben – und sprang auf um den Notarzt zu rufen.
Ich wählte also die 112 und es macht nur TUUUT TUUUT TUUUT so 8 mal und keiner ging ran…PANIK….Schatz fing an zu röcheln und wir dachten er erstickt uns.

Also wählte ich die 110…da auch wieder nur tuut tuut tuut ohne Ende…dann wählte ich erneut die 110 auf dem Handy und auf dem Festnetz die 112 gleichzeitig – irgendjemand wird ja mal rangehen >:-[ Am Handy ging dann die Polizei dran…ich erklärte, das auf der 112 niemand rang geht, ich aber schnell einen Rettungswaagen brauche, da mein Mann einen Schlaganfall oder sowas hat! Die haben mich dann verbunden und ich hatte direkt den Notdienst dran…super…

Es vergingen gefühlt 10 Minuten, aber da ich auf die Uhr dauernd schaute wusste ich das es nur ein paar Minuten waren, in der er gekrampft hatte – sagen wir mal maximal 4 Minuten.

Der Herr am Telefon sagte, das der Waagen bereits unterwegs ist und stelle mir paar Fragen, auch um mich zu beruhigen – ich war sehr panisch….weil ich immer noch der Meinung war, es handele sich im einen Schlaganfall…aber eine innere Stimme rief mir immer zu das es eben keiner ist….gut.

Als die Sanitäter dann kamen, war ich auch soweit wieder ruhig 😉

DER KRAMPFANFALL

Schatz hat das Gesicht verzerrt, hat einen kurzen Laut (Initialschrei nennt man das) ausgestoßen und ist nach hinten weg gekippt…zu diesem Zeitpunkt war er bereits bewusstlos..
Unser Freund war ebenso geschockt und hat Schatz umklammert um ihm fest zu halten …

Nach ein paar Minuten hörte das Krampfen auf und er kam wieder zu sich..dachte ich..er machte die Augen auf und ich sprach in an ob er wieder da ist, welcher Tag ist usw…er antwortete mir zwar, aber an den Augen habe ich gesehen das er nicht bei Bewusstsein war. Ich redete die ganze Zeit auf ihn ein bis die Sanitäter kamen.
Der Sanitäter fragte ihn, ob er wüsste welcher Tag heute ist usw, aber ausser ein „Ja“ kam nichts aus ihm raus. Er reagierte zwar auf Anweisung, aber das Bewusstsein war noch nicht online.

Der Sanitäter zB wollte seine Hand haben um Zucker zu messen und Schatz gab ihm seine Hand, also das ging schon mal :yes: konnte sich aber am nächsten Tag nicht daran erinnern … im Gegenteil, er zeigte mir den Stich am Finger (am nächsten Tag) und frage was das wohl für ein blödes Vieh war :))

Dann haben sie ihn mitgenommen..

KLINIKAUFENTHALT

Um 23 Uhr waren wir in der Notaufnahme und dann hieß es halt warten..Irgendwann um 1 Uhr konnten wir dann zu ihm und er war wieder recht klar, konnte sich aber an nichts erinnern.
So gegen 3 Uhr wurde er dann von der Notaufnahme auf die Station gebracht, erstmal war er dann alleine im Zimmer. So konnten wir noch etwas bei ihm bleiben, die Schwestern hat es nicht gestört. So gegen halb 4 sind wir dann aber los 😉

Am nächsten Tag (Samstag) bekam er einen Bettnachbarn, einen 48jährigen mit einem Schlaganfall – ähnlich wie der, den Schatz hatte – und eine Laberbacke :>>

Blödes Wochendende..keine Untersuchung, rein gar nichts…

Montag bin ich gleich in der Früh hingefahren, denn ich wollte/musste bei der Visite dabei sein – zwecks Zeugenaussage. Ich habe der Ärtzin alles geschildert und ein paar Fragen gingen an Schatz.

Danach sollte er zum EEG – das sich als unauffällig herausstellte. Das CT war auch unauffällig, abgesehen von der Narbe des Schlaganfalls…aber keine Blutungen, Schwellungen, Läsionen – gar nichts zum Glück.

Erst hatten wir Hoffnung das wir am Montag wieder rauskommen, aber um 4 Uhr Mittag sagte die Ärtzin NEIN…oh man..gut noch ein Tag eben 😉

Dienstagmorgen kam ich wieder um 10 Uhr in die Klinik und Schatz war nicht da. Der Bettnachbar sagte, er wäre beim MRT..ok gut, latsche ich halt man runter zum MRT und hole ihn da ab.

Nach einer halben Stunde warten kam er dann :>>

Kurz nach dem Mittagessen kam die Ärtzin und meinte, sie müsse jetzt nur noch den Arztbrief schreiben und dann könnten wir gehen YEAH :>>

Er hat ein Medikament bekommen – das heisst Keppra (Wirkstoff Levetiracetam). Die Dosis ist 2 x 750 mg und eine Nebenwirkung ist Schläfrigkeit…es macht also sehr müde…

Alles in Allem ist alles gut. EKG gut EEG gut CT und MRT auch gut, Blutwerte in Ordnung, Gehirn in Ordnung.
Er hat aber durch die Narbe eine erhöhte Neigung zu Krampfanfällen.

Ein Drittel aller Schlaganfallpatienten entwickeln eine Epilepsie.
Die Epilepsie gibt es in rund 30 Varianten und jede muss individuell behandelt werden, die meines Mannes ist eine „symptomatische Epilepsie“

Das Medikament soll einen Anfall verhindern, dennoch kann es durchaus wieder zu einem Anfall kommen. Es muss kein großer Anfall (Grand Mal) sein, es KANN aber nochmal dazu kommen – oder eben kleinere Anfälle die sich „nur“ durch einen zuckenden Arm, Sinnestäuschungen, Kribbelgefühle usw äussern können und meist ohne Bewussteinsverlust auftreten…das tritt in der Regel nur bei den großen Anfällen auf :yes:

So – nun möchte ich zum Abschluss kurz erklären wie man ich verhält und was im Körper passiert.

Ein epileptischer Anfall sieht dramatisch und sehr schlimm aus – macht aber in der Regel im Körper NICHTS! Nach dem Krampfen wird der Betroffene sehr müde und schläft ein, die sogenannte Erholungsphase.

Die größte Gefahr bei einem epileptischen Anfall ist das Verletzungsrisiko bei einem Sturz :yes:

WIE MAN SICH RICHTIG VERHÄLT

* Sobald einer umfällt und krampft KRAMPFEN LASSEN – NICHT FESTHALTEN!!!!

* Gefahrenquellen weg räumen, je nach Ort eben einen Tisch, spitze Gegenstände etc.

* Wenn der Krampf vorüber ist, die Person in die stabile Seitenlage bringen, damit die Person sich nicht an der Zunge, oder Speichel usw verschlucken kann.
Während dem Krampfen kann es auch zu übermäßigen Speichelfluss führen – diesen weg wischen.

* Man braucht in der Regel keinen Arzt rufen ausser bei 2 Ausnahmen

1. Die Person hat sich beim Stürzen verletzt – bei Kopfverletzungen IMMER einen Arzt rufen

2. ein Anfall dauert länger als 20 Minuten – das ist dann ein Status epilepticus, der lebensbedrohlich ist, da bei einem Status das Gehirn zu sehr in mitleidenschaft gezogen wird. So ein Status ist aber relativ selten :yes:

Ansonsten ist ein epileptischer Anfall keine große Sache für den Körper, es ist eine elektrische Entladung ähnlich wie ein Blitz bei einem Gewitter.

Selbst das röcheln und schnappen nach Luft kann bei einem Anfall auftreten, und ist auch nicht so schlimm…solange die Person nicht ganz aufhört zu atmen ist alles gut 😉

Auch wenn ich hoffe das Schatz Anfallfrei bleibt – sehe ich einem eventuellen Anfall recht gelassen entgegen :yes: sicherlich werde ich mich wieder erschrecken usw, aber ich weiß WAS ich zu tun habe und das es schlimmer aussieht als es ist.

Wenn er natürlich ausserhalb (Strasse) oder so mal einen Anfall haben sollte, ist die Verletzungsgefahr halt höher, aber wenn es zu Hause auf der Couch passiert ist alles gut 😉

In diesem Sinne :wave:

Und wieder läuft das Wasser

Huhu B)

Gestern war es mal wieder sehr lustig bei uns…naja lustig ist natürlich das falsche Wort, aber es gab ACTION :>

Mein Mann und ich wohnen bei uns in der Strasse im Hinterhaus und im Vorderhaus geht es immer ab. So gestern mal wieder 😉

So gegen halb 7 Uhr abends kam ein guter Freund aus dem Vorderhaus ganz aufgeregt, ob wir die Hausverwaltung anrufen könnten. Ja klar warum denn? Naja – es plätschert (mal wieder) ohne Ende.
Im Haus wollte jemand ein neues Waschbecken einbauen bzw austauschen und hat seiner Meinung nach das Wasser auch abgedreht, dieses aber nicht überprüft. Dann schraubte er ein Eckventil ab und PATSCH ein MEGA Wasserstrahl schießt aus der Wand :yes:

Anstatt in den Keller zu rennen und den Haupthahn zuzudrehen, rief er die Feuerwehr… :)) die Feuerwehr kam und hat das Wasser erstmal abgedreht. Inzwischen war die ganze Wohnung (3. Stock) unter Wasser, das Treppenhaus UND die Wohnung unten drunter, sowie das Treppenhaus bis runter in den Keller….dumm ist nur, das der Mieter aus dem 2. Stock im Urlaub ist.

Die Feuerwehr musste aber in die Wohnung rein – also noch die Polizei gerufen, damit sie die Wohnung eben aufbrechen konnten.

In der Wohnung im 2. Stock war das Chaos perfekt. Wasser lief die Wände runter, Wasser kam aus den Steckdosen und … naja…Katastrophe eben 😉

Die Feuerwehr hat dann mit Pumpen alles Wasser abgesaugt.

Inzwischen war auch die Hausverwaltung eingetroffen und hat sich alles angeschaut, photographiert und mit der Polizei und Feuerwehr gesprochen.

Ich habe damit ja nichts zu tun wirklich, aber da wir mit dem Vorderhaus eine gute Gemeinschaft haben, wollte ich (mein Mann auch um zu helfen) natürlich mitten im Geschehen sein 😉

Meine „Aufgabe“ war es dann – allen Nachbarn die ankamen aufzuklären WAS passiert ist und WANN es voraussichtlich wieder Wasser gibt 😉 denn der Witz ist ja, wenn im Vorderhaus das Wasser abgedreht wird, haben wir hinten im Hinterhaus auch kein Wasser :>>

Die Polizei und die Feuerwehr ist dann nach 1 1/2 Stunden wieder abgezogen und die Hausverwaltung hat den Notdienst gerufen. Es geht nicht, das wir kein Wasser haben bei den Temperaturen…Duschen gehen ist nicht das Problem erstmal, aber wie ist es mit Klo??? Jeder weiß warscheinlich das es echt dumme Situationen gibt :))

Notdienst kam – hat dem „Hannes“ das Eckventil eingesetzt und den Haupthahn wieder aufgedreht. Endlich wieder Wasser haha die ganze Aktion hat gut 2 Stunden gedauert und ich fand die Action für meinen Teil „lustig“ die im Vorderhaus natürlich weniger 😉 aber letzen Endes haben die das auch mit (Galgen)Humor genommen….wir sind schon ein spezielles Haus :))

Achja – die Decke zwischen 2. und 3. Stock ist total vollgesogen gewesen und der Putz kam runter..die Feuerwehr meinte – gefährlich, muss man abstützen lassen, sonst kann alles runterkommen.

Die Hausverwaltung meinte später dann aber – alles nicht so schlimm, der ist eh im Urlaub und bis der wieder da ist, ist alles trocken (Treppenhaus und so) muss man nichts machen..

Fahrlässig und Gefährlich denkt ihr alle jetzt – habt auch Recht – aber unsere „Ein Mann Hausverwaltung“ bringt nur so Knaller…sparen und blos kein Geld rausgeben (Renovierung etc) bis mal was passiert eben….

So ein Wasserschaden ist schon blöd, ist aber auch nicht der erste im Haus. Dass das Haus überhaupt noch steht ist ein Wunder.

Das Haus hat einen Wasserfluch 😉 ein Mieter erklärte mir, das er unter einem wohnt der zu doof ist seine Waschmaschine anzuschließen und innerhalb von 3 Monaten gab es 6 mal einen Waschaden deswegen :)) das Vorderhaus ist wie ein Schwamm….dieser Wasseranschlag aber war die Krönung. MEI wie kam es da geplascht…wie die NiagaraFälle ist es im Treppenhaus die Stufen runtergekommen…ich war nicht in der Wohnung im 3. Stock (Verursacher) aber da muss es ja mal so richtig überflutet gewesen sein hahahahah

in diesem Sinne :wave:

Hochzeitstag im MoviePark

HuHu

Ich war lange nicht mehr hier – diesmal war es aber nicht meine Schuld 😉 wir hatten Probleme mit der Hauselektrik und nichts ging mehr groß, wenn zuviele Geräte angeschlossen waren..auch wenn es nur ein PC war, der zusätzlich lief B) aber das ist jetzt behoben und ich kann euch von meinem diesjährigen Hochzeitstag berichten :>>

Traditionsgemäß haben wir in der Nacht zum 02.07 um Mitternacht mit einem Gläschen Krimsekt angestoßen. So lange wach bleiben war nicht so schwer, immerhin läuft ja Fussball :))
Nach dem Gläschen sind wir gleich ins Bett, wollten früh raus – damit wir rechtzeitig los kommen.

Es soll in den Movie Park gehen :>> um halb 8 etwa sind wir dann mit dem Auto losgefahren, Richtung Bottrop-Kirchhellen B) Die Fahrzeit sollte etwa 2 einhalb Stunden dauern. Aber erstmal mussten wir aus Wiesbaden raus 😉 wir sind um halb 8 los und waren dann etwa um viertel nach 8 endlich auf der Autobahn :)) Frühverkehr halt….

Nach einer Stunde Fahrzeit sind wir erstmal an einen Rasthof gefahren, der morgentliche Kaffee wollte wieder raus und gefrühstückt hatten wir auch nicht, nur Kaffee. Erstmal Beine vertreten und dann haben wir uns ein belegtes Brötchen geholt und gemütlich erstmal dieses gegessen.

Die Autobahn an sich war recht frei, trotz der vielen Baustellen auf der A3 😉

Später haben wir nochmal gehalten um was zu trinken und eben auch wieder auf die Toilette zu gehen.

Gegen 11 Uhr sind wir dann in Bottrop-Kirchhellen angekommen und haben den Park auch gleich gefunden.

Schöne Gegend um den Parkplatz schonmal ;D

Nach wenigen Metern kam dann schon der Eingang des Parks

Der Park ist in 3 Themenbereiche aufgeteilt, die sich aber zum Teil dann auch nochmal in Themen aufteilen.

THE OLD WEST: Filmkulissen, Geschäfte in denen man Merchandising Kram einkaufen kann u.a auch Kleidung. Ein Photohaus in dem man ein WildWestBild machen lassen kann, eine Achterbahn aus Holz, und ein paar Western Grills für BBQ und Würstchen usw.

HOLLYWOOD STREET: Viele Cafés wie das California Café und ebenso viele Geschäfte für Filmkram zB Spongebob T-Shirts, Plüschtiere und eben alles was die Zeichentrickwelt hergibt 😉 Viele DonutLäden, Eis und Zuckerwatte-Läden, eine Burgerbude und ein Restaurant in dem man sich auch Pizza, Pasta, Steaks und Salate holen konnte im SB Betrieb :>> In der Hollywood Street gab es die ganzen Shows – Van Helsing, MotorradStuntShow, ICE AGE 4D und eine Reise durch die Filmmusik usw – für jeden was dabei.

Im Gebiet der Hollywoodstreet waren die meisten Attraktionen – vor allem für Kinder wie zB die Ninja Turtels mit denen man ein Photo machen konnte, oder Spongebob und Patrick, Wilde Maus, eine kleine Achterbahn und eine Kartbahn. Auch gab es einen Parcour mit kleinen Schiffen, bei denen man sich gehörig nass spritzen konnte.

SANTA MONICA PIER: Dort hing ein lebensgroßer Hai – auch fürs Photo und natürlich nicht echt, Wasserattraktionen wie JetSki Karussell und solche Sachen :yes:

So das als kurzer Umriss, nun habe ich auch ein paar Bilder gemacht…nunja über 80 – aber ich kann ja nicht alle hier rein stellen ;D aber Bilder auszuwählen ist auch nicht so einfach. Denke aber für den einen oder anderen Eindruck ist was dabei 😉

The Old West war geprägt von Filmkulissen und Geschäften im Wild West Stil. Dort gab es auch die VAN HELSING FACTORY in der die Show statt fand.


Die Factory

Ein Teil der Show 😉
Es ging darum, dass Van Helsing seine Geliebte Frau aus den Fängen des Werwolfes retten musste, dabei aber auch etlichen Vampiren widerstand leisten musste. Natürlich konnte er seine Frau befreien 😉 und das alles innerhalb einer halben Stunde :>>

Nochmal ein anderer Eindruck von The Old West – es fällt auf, das NIEMAND da war hihi alles war frei, egal ob die Schießbude, oder der BBQ Grill 😉 war aber auch erst so 13 Uhr zu dem Zeitpunkt 😉

Die Reise durch die FilmMusik war eine Aufführung mit Tanz und Gesang und zwischen den Jahren ist Doc Braun und Marty McFly zu den jeweiligen Jahren geflogen :>>

In der Hollywood Street gab es 2 große Läden – Spielhallen ;D mit allen möglichen Automaten, Motorrad Racing, Plüschtierfangen, Arcade Games und etwas da musste ich voll lachen und habe mich gefreut wie ein kleines Kind…


dieses Arcade Tanzding da hhahahaha das gleiche Teil wie bei „Malcom Mittendrin“ wo Hal mit dem Dicken getanzt hatte – erinnert ihr euch vielleicht zufällig an diese Folge? Egal – ich fand´s riesig :>>

An jeder Strasse fast stand so ein Auto…nicht direkt das, aber eben alte Oldtimer alá Capone und dieses Van Helsing Gefährt :yes:

Die Hollywood Street war nochmal in ein anderes Gebiet geteilt – Thema Zeichentrick, mit Spongebob und Patrick fürs Photo, mit einem Simpsons Karussell für die ganz Kleinen und auch die Wilde Maus war auch in Spongebob Thematik gestaltet, aber nicht für die Kleinen :))

In jeder 2. Strasse gab es so einen Stand. Entweder war es Dosenwerfen, oder einen Basketball in einen Korb werfen. Die Belohnung war jedoch immer anders…so konnte man von fast lebensgroßen Kühen (Plüsch), über Angry Birds, Simpsons, ICH EINFACH UNVERBESSERLCH (diese gelben Dinger) gewinnen – immer halt an einem anderen Stand….aber den hier fand ich am Besten :>> riesen goße Donuts hahaha :)) habe leider keinen gewonnen, war zu schwer hihi aber macht nichts 😉

Hier einfach nur mal ein Bild von ein paar Attraktionen..

Alles im Allem war es ein super toller und sehr lustiger Tag :>> Egal ob für die ganz kleinen, oder die jung gebliebenen „großen“ Kinder, es ist für jeden was dabei – sofern man auch auf Freizeitparks steht 😉 will ja auch hier keine Werbung für den Park machen, aber dennoch muss ich loswerden – wenn einem mal langweilig ist – enfach mal in den MoviePark gehen 😉 Nur der Eintritt ist etwas teuer, kostet für Erwachsene 35 Euro und Parken kostet 5 Euro, solange man da eben steht….egal ob für 1 Stunde, oder den ganzen Tag 😉
Im Park selbst ist dann alles frei, ausser Essen und Trinken, Die Arcade Games und eben diese Schießstände. In den Geschäften waren wir nicht drin, aber denke mal das die T-Shirts und der andere Kram auch nicht soo günstig ist. Aber ist ja auch klar..macht auch nichts 😉 Aber EGAL —>

Wir fanden es super!

So gegen 16 Uhr wurde es dann echt voll und wir haben uns dann entschlossen, langsam die Pferde zu satteln. Wir haben alles gesehen und vieles gemacht – müde und haben noch die Heimreise vor uns.

Kamen schnell auf die Autobahn und los Richtung Heimat. Nach einer Stunde haben wir wieder gehalten an der Raststätte – HUNGER! Auf dem Park hatten wir i-wie keinen Hunger, auch wenn wir in diversen Läden waren – hat uns aber alles nicht so angemacht, es war auch brütend heiss geworden.

Aber nun hatten wir echten Hunger und haben dann gehalten. Da gab es einen Kiosk/Bäcker – näh keine Lust auf Brötchen oder Teilchen….gut dann ein SB mit Nudeln usw – näh auch irgendwie nicht…na gut dann gehen wir zum Burger King…abesehen davon das wir da seit JAHREN nicht mehr hingehen, war es gar nicht mal schlecht.

Schatz hatte Pommes und Nuggets und ne Cola und ich habe mir den Double SteakHouse Burger gegönnt – war richtig lecker und auch eine Cola.

Satt und gestärkt sind wir dann nach Hause gebrettert…aber im warsten Sinne. Schatz wollte schnell Heim und raste (für meine Begriffe eben) mit 150 die Autobahn lang..ich hasse das! Vorallem wegen den LKW´s die glauben, denen gehört die Strasse >:-[

Die Tanknadel fiel auch immer tiefer und ich meinte das wir mal tanken müssten. Zustimmend nickte Schatz und dann auf einmal STAU!!! Bei Limburg ging gar nichts mehr….nur Stop and Go, aber mehr Stop wie go.

Dann ging das Auto auf einmal immer wieder aus 8| und ich dachte nur: Na toll das wäre es jetzt noch, ohne Benzin im Stau auf der Autobahn :>> war nicht angefressen oder so, aber nötig wäre das auch nicht gewesen…aber Benzin war noch genug drin. Nach ca. 10 km löste sich das dann langsam auf und sind dann an den Rastplatz Bad Camberg gefahren zum Tanken.

In Wiesbaden angekommen schnell noch in den REWE dann Heim. Aus Gründen des Kopfkinos hatte ich meiner Mam dann schnell noch ne SMS geschrieben, dass wir wieder heile angekommen waren…macht man so hahaha :>>

Ein gelunger Tag für unsere Rosenhochzeit ♥ 10. Hochzeitstag ♥

In diesem Sinne
bis dann :wave:

P.S. hier noch ein paar Impressionen :>>

da ist eine winzige Achterbahn für die Kleinen, oder für AchterbahnAnfänger 😉 :>> hinten dran ist die „WildeMaus“ im Spongebob Design :yes:

eine von 3 Wasserachterbahnen/Rutschen … naja weiß nicht genau, aber man wird NASS hihi