Es ist noch nicht vorbei

Hallo zusammen, grüße euch 🙂

In meinem letzen Beitrag ist für mich meine Welt zusammen gebrochen, heute sieht die Welt wieder besser aus….scheinbar.

Am Montag, den 06.02 hatte mein Engel einen kleinen Schlaganfall und ich war fix und fertig…am Dienstag und am Mittwoch fanden so einige Untersuchungen statt, wie CT, MRT, EGK und was man eben alles so bekommt, wenn man einen Schlaganfall hatte.

Am Mittwoch waren dann schon ein Teil der Ergebnisse da und das hat den Schrecken erstmal genommen, er hatte irgendwie auch wahnsinniges Glück gehabt.

Das Ding ist, er hat ein kleines Loch im Herzen. Das wäre aber nicht weiter schlimm, das hätte jeder 4. und die meisten Menschen würden davon gar nichts wissen, also von den „älteren“. Wenn heute ein Baby auf die Welt kommt, wird es richtig untersucht….vor 30 40 50 Jahre wurde nur geprüft, ob alles dran ist und es schreit 😉
Also wie gesagt, so ein Löchlein ist erst mal nichts schlimmes….ABER es kommt zum Tragen, wenn es im Körper ein Ereignis gibt, wie zB ein Gerinnsel, das sich von irgendwo löst und durch den Blutkreislauf schwimmt.

Gerinnsel sind im Körper auch nichts ungewöhnliches, der Körper schafft es diese meist wieder aufzulösen…dieses Gerinnsel jedoch ist durch das Herz gewitscht und vom venösen Blut ins arterielle gekommen und dann ins Gehirn transportiert worden und hat dann dort einen Infarkt ausgelöst…die nennen es eine „paradoxe Embolie“

So wie die Ärzte das einem erklärten, hatten wir zunächst das Gefühl, das ja alles nicht so schlimm wäre wie es erst den Anschein hatte :-/ auch gegenüber dem Bettnachbarn, denn den hat es leider richtig heftig getroffen (Alles Gute an dieser Stelle)

Am Donnerstag waren auch die letzten Laborwerte da und es ist alles eigentlich Top in Ordnung….alle Werte so wie sie sein sollen, nur das Cholesterin ist zu hoch…

Alles kein Problem, da gibt es eben auch ein Pillchen und den Rest machen wir dann schon…so von wegen Ernährung usw

Die einzige Untersuchung die nicht gemacht worden ist, war die Ultraschalluntersuchung der Beine…diese sollte gemacht werden, weil die Ärzte ausschließen wollten, das es weitere Beinthrombosen gibt, da der Infarkt durch eine solche ausgelöst worden ist….dachten die zumindest….

Am Donnerstag Abend jedoch, bei der Visite, meinte die Ärztin – Wenn wir wollten, dürften wir nach Hause, es gäbe keinen Grund das er länger bleiben müsste :yes:

DAS hat uns natürlich suuuuper gefreut und nach ein paar Fragen haben wir die Sachen zusammen gepackt und sind gegangen :>>

Die Beinuntersuchung kann ambulant gemacht werden und da am Freitag sind wir dann erstmal zu meinem Hausarzt. Mein Engel hatte keinen und so kommt er eben zu meinem….Rezept geholt und eine „Erstuntersuchung“ gemacht, damit der HA bescheid weiß usw…

Paar Tage später bekamen wir sogar einen Termin im Venenzentrum, ging recht schnell :yes:

Der Angiologe untersucht die Beine und ….. NICHTS |-| wir haben uns so darauf gestützt, das es Thrombosen im Bein gibt…aber NICHTS die „Leitungen“ sind total frei, nicht verengt, alles in Ordnung OHNE BEFUND also |-|

Das macht uns aber jetzt wieder Sorgen….wenn man nicht weiß woher das kam, wie es entstand, wie kann man dann richtig behandeln? Es heisst ja auch, das bei einem VIERTEL aller Schlaganfälle keine Ursache gefunden werden kann … dadurch das er aber Blutdrucksenker, und Blutverdünner bekommt, wir das Risiko eben gesenkt, aber ein mulmiges Gefühl bleibt….für ihn sowieso, denn er war in seinem Leben noch nie bei einem Arzt, gschweige denn im Krankenhaus…er gibt es nicht zu, aber das hat ihn sehr beeindruckt..ich merke an den Gesprächen das er Angst hat, das diese neue Situation ihn sehr mit nimmt :-/

Aber ich kenne das…ich habe auch so eine Geschichte und man weiß nicht, wie es entstand, und was es auslöst usw…aber für ihn ist das alles eben neu und ungewohnt….

Der nächste Schritt ist der Kardiologe…der soll sich mal das Herz genauer anschauen, da auch eine Schließung des Loches im Gespräch war…im Krankenhaus haben die das zuletzt nicht mehr für wirklich Notwendig gehalten und wir vertrauen ja auch darauf….dennoch sollte man sich das Loch mal von einem Facharzt ansehen lassen…auch zur Beruhigung von meinem Schatz.

Wir sind schon sehr froh und dankbar, das alles so ist wie es ist, es hätte auch schlimmer sein können!
Nur mein Mann ist eben einer, er hätte gerne Antworten um besser mit einer Sache, einem Problem, einer Situation – was auch immer – besser umgehen zu können…das geht aber denke ich vielen so…diese Ungewissheit, wie das zustande kam ist schlimm…wie könnte man denn dagegen arbeiten, wenn man nicht mal die Ursache kennt…

Wir sind aber glücklich und dankbar, und das zählt auch!

Ich möchte auch allen Danken, für die lieben Nachrichten und Kommentare, und für die Genesungswünsche und auch für die Geburtstagsglückwünsche – die ganze positive Energie von euch hat mir Kraft gegeben. Sicherlich ist man nicht alleine, aber wenn es einem dann doch passiert, fühlt man sich sehr alleine und man denkt, es passiert nur einem Selbst…Danke euch ♥

Passt auf euch auf, einen tollen Start in die Woche und HELAUUUU UND ALAAAAAAAAAAAAF :>>

2 Gedanken zu “Es ist noch nicht vorbei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s