Pharmaindustrien sind MÖRDER

Es geht hier in diesem Artikel nicht primär um unseren verstorbenen Freund, es geht

UM ALLE MENSCHEN, welche die PHARMAINDUSTRIE hat sterben lassen und sterben lassen wird!!!

Ich habe mich nun 6 Tage lang durch das Internet gelesen, weil ich verstehen will, warum in der heutigen Zeit es nicht möglich ist, diese „Volkskrankheiten“ zu heilen, oder wenigstens so zu behandeln, das es dem Menschen gut geht.

Irgendwo wusste ich schon, das bestimmte Krankheiten aber gar nicht geheilt werden „dürfen“, da sonst die PHARMAINDUSTRIE kein Geld verdient.

Der Mensch ist das mit einem Masttier zu vergleichen, denn diese Menschen gelten als GELDMASCHINEN – an diesen Menschen verdient die PHARMAINDUSTRIE sich dumm und dämlich!

Beispiele zum selber googlen.

Alfons Weber hat bereits 1967 NACHGEWIESEN das Krebszellen KEINE entarteten bösartigen Zellen sind, sondern das Krebs ein PARASITÄRER Befall ist.

Was ist passiert? Er wurde Mundtod gemacht, er hat seine Zulassung als Arzt verloren – sie haben ihn in ein Irrenhaus eingewiesen und ihn so aus dem Weg geräumt!

Ist es denn nicht seltsamt, das seit 40 Jahren keine Erfolge erzielt wurden in der Krebsforschung? Das Milliarden an Forschungsgelder „verpuffen“ weil man in eine ganz andere Richtung forscht…….das dafür ein Parasit in Frage kommt, DEN MAN NACHWEISEN KANN IN ALLEN ALLEN ALLEN KREBSZELLEN wird schlichtweg ignoriert!

Tamara Lebedowa hat 2001 auch ein Buch geschrieben und hat das Selbe wie Weber nachgewiesen. Das Buch ist sachlich und fundiert und beschreibt Ergebnisse und Erkenntnisse von der URSACHE vom Krebs…. TRICHOMONADE nennt sie diese Parasiten.

Auch SIE wurde belächelt und Mundtod gemacht…

Das echt verrückte an dieser Sache kommt aber jetzt

Der Nobelpreis für Medizin 2008 wurde vergeben an Harald zur Hausen weil er nach gewiesen hat, das Gebärmutterhalskrebs durch VIREN hervorgerufen wird und NICHT durch entartete Zellen! DIE GIBT ES NÄMLICH NICHT, das wäre so, als wenn eine Stubenfliege plötzlich zu einer Wespe mutieren würde….geht auch nicht….

Kurz zusammen gefasst

1. Trichomonaden sind Einzeller, die in jedem Menschen als Parasiten vorkommen.
2. Sie sind so groß wie menschliche Zellen und leicht mit diesen zu verwechseln.
3. Diese Parasiten sind über 800 Millionen Jahre alt und äußerst resistent.
4. Da nach Trichomonaden nicht gesucht wird, werden auch keine gefunden.
5. Trichomonaden kommen im Menschen vor (bereits 1836 entdeckt)

– in der Mundhöhle,
– im Darm,
– vaginal, in und an den Geschlechtsorganen.
6. Sie unterscheiden sich wesentlich von menschlichen Zellen

– im Teilungsverhalten,
– im Wachstumsverhalten,
– im Erbgut,
– im Stoffwechsel (anaerobe Glykolyse).
7. Alle diese Eigenschaften sind identisch mit den Eigenschaften von Krebszellen, also liegt die Vermutung nahe, dass Krebszellen Trichomonaden sind.
8. Die Trichomonade kann übertragen werden:

– im Mutterleib,
– durch Geschlechtsverkehr,
– durch Küsse,
– durch Lebensmittel,
– durch Wasser (Trinkwasser und Schwimmbad),
– durch gemeinsam genutzte Gegenstände (etwa Handtücher).
9. Trichomonaden beginnen die Oberhand im Körper zu gewinnen, wenn dieser geschwächt ist, z.B. durch Gifte, Medikamente (Chemotherapeutika), ungesunde Lebensweise oder einfach durch das Alter.
10. Die Trichomonade verursacht nicht nur Krebs, sondern ist auch beteiligt an der Entstehung von Herzinfarkten, Arteriosklerose, Arthrose, Arthritis, Aids und einer noch unbekannten Vielzahl anderer chronischer Krankheiten.

Die Autorin kommt zu dem Schluss, dass es sich bei der Verkennung der Rolle der Trichomonaden um den größten und verhängnisvollsten Irrtum der Medizin handelt.

UND DAS WEIß DIE LOBBY aber man fragt sich, warum wird dan Krebs nicht einfach heilt, denn es gibt wirksame Mittel gegen diese Art von Parasiten….

Es würden ganze Zweige der Geldmaschine wegbrechen.

Die Ärzte hätten keine Forschungsgelder mehr
Die Pharmaindustrie hätte keine Gelder mehr um „ihre“ Medikamente auf den Markt zu drücken
Ärzte UND Pharmaindustrie würden schichtweg kein Geld mehr verdienen
Je länger ein teures (und überflüsiges) Medikament angewendet wird, umso mehr verdient man daran.

Nur 5 % der Krebserkrankungen gehen auf genetische Ursachen zurück!

Trichomnaden zB sind in uns allen drin, diese Parasiten gehören zum Menschen dazu ABER bei den meisten Menschen passiert nichts….sie vermehren sich erst und richten schaden an, wenn der Körper geschwächt ist und die Immunabwehr gestört ist.

DANN entsteht ZB Krebs!

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-. Nachwort

Um die Krebskrankheit herum hat sich ein dichter Filz aus Wirtschaft und Wissenschaft – ein riesiger, gewinnorientierter Geschäftsbetrieb – gebildet.
Ein System also, das nach den Gesetzen des Marktes von Umsatz lebt. Von den Gesunden kann dieses System nicht existieren, folglich müssen Kranke da sein, am Besten immer mehr Kranke!

Mit immer aufwendigeren Methoden werden heute immer kleiner Neubildungen aufgespürt und sodann mit immer radikaleren Mitteln der Chemotherapie behandelt – mit der Folge, daß allein 30- 50 % der Patienten an den Nebenwirkungen der Therapien sterben.

Das Rätsel, weshalb es immer mehr Krebskranke und Krebstote gibt, ist ein offenes Geheimnis. Seit Jahrzehnten ist die Krebsursache bekannt: Winzig kleine Einzeller leben innerhalb unserer roten Blutkörperchen, vermehren sich fast ungestört, überfordern schließlich die Abwehrsysteme des Organismus. Diese Schmarotzer – ihre Größe liegt im Grenzbereich der Sichtbarkeit- sind längst isoliert, lassen sich steuern, züchten, man erzeugt mit ihnen experimentell –Tumore.

Die offizielle Krebsforschung hat sich jedoch derartig auf alte Dogmen festgelegt, daß ihr keine andere Wahl bleibt, als diese neuen, modernen Forschungsergebnisse zu ignorieren und zu bekämpfen.

Denn die bislang aufgelaufene Blutschuld, das Vergeuden der Riesenetats, die Gefahr einer unvorstellbaren Prozesslawine, Image-, Posten- und Etatverluste, der drohende Zusammenbruch eines Milliarden-Marktes drohen, bedrohen die führenden Glieder dieses Systems. Die mittels neuer Techniken und der (seit 1972!) hochauflösenden Videomikroskopie problemlos in jeder Tumorzelle nachweisbaren Schmarotzer sind eindeutig keine Viren, sondern winzige Jugendformen von Protozoen.

Protozoen sind u. a. auch die Erreger von Syphilis und Malaria. Man kann (könnte!) sie gezielt bekämpfen. Die Öffentlichkeit soll informiert sein, daß die offizielle Krebsmedizin derzeit nur erkrankte Zellen, nicht jedoch den krankmachenden Erreger bekämpft. Der mit Abermilliarden finanzierte Kampf gegen den Krebs findet gar nicht statt, man bekämpft das Opfer statt den Täter – mit jedermann aus den Statistiken ablesbaren Ergebnissen.

“Würde heute publik, daß die Krebsforschung die Entdeckung der Krebserreger seit zwanzig Jahren verheimlichte, zöge dies eine Lawine von Katastrophen für die Schulmedizin nach sich:

Da wäre ein unvorstellbarer Vertrauensverlust in den ganzen Stand der Ärzte zu erwarten; ein Versiegen der Spendenfreudigkeit und staatliche Zuschüsse; Image- und Postenverlust der heutigen Koryphäen durch Eingeständnis der Blamage, Milliarden-Etats unnötig verbraten zu haben, der Zusammenbruch eines ganzen vom und durch Krebs lebenden Filzes; das Eingeständnis einer ungeheuerlichen Blutschuld; eine Walze von Strafanzeigen sowie eine Flut von astronomischen Regressforderungen.“

Prof. Helmuth W. Sontag

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Ich könnte hunderte von Seiten aufzählen oder die Links hier posten….

Es sind KEINE Theorien von Verschwörungstheoretikern, das sind alles NACHWEISBARE Fakten die in der MEDIZIN längst bekannt sind

Die Pharmaindustrie ist aber so mächtig, das sie den Menschen NICHT heilen wollen, sondern sehen ihn als Geldmaschine – die Gesundheit ist egal, NUR DAS GELD ZÄHLT

HABT IHR EUCH SCHON MAL GEFRAGT

Wohin geht denn ein ARZT wenn er KREBS hat? ER bekommt die HEILUNG die man den Menschen vor enthält!

Man redet den Menschen ein das Chemotherapie und Bestrahlung hilft…es hift auch bedingt, es werden die „bösen“ Zellen abgetötet ABER DER ERREGER BLEIBT IM KÖRPER!!! DEM ist die Chemo nämlich EGAL!

Es gibt viele Blogs mit solchen Berichten und auch Ärzte die gegen diese Art von Machenschaften treten, aber sie sind machtlos…die Lobby ist viel zu GROß und unbezwingbar….

Wann werden die Menschen lernen, das man Geld nicht essen kann, das Papier einen nicht lieben kann und das Metall KALT IST

DAS IST MORD und UNTERLASSENE HILFELEISTUNG

es müsste keiner mit Krebs (und andere durch parasiten verursachten Krankheiten) mehr STERBEN

-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.

googelt mal nach

CA Protozoen
Tamara Lebedowa
Alfons Weber
Krebserreger (nicht Umweltgifte etc)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s