Hochzeit

Hallo B)

Am vergangenen Samstag hat meine Schwägerin geheiratet :>> 11 Uhr Vormittags, Sonnenschein 😉
Zuerst waren wir am Standesamt dabei – die Trauung an sich war sehr schön. Die Standesbeamtin hat erst eine Rede gehalten, über die Liebe, das Leben und das man alles gemeinsam meistern sollte. Danach gab sie ein Gedicht über die Liebe zum Besten. Es waren etwa 20 Leute da, und alle lauschten gespannt und mit Tränen in den Augen.
Die meisten Glückstränen flossen aber bei dem Ja-Wort. Das JA kam vom Bräutigam recht schnell und recht laut und selbstsicher, während meine Schwägerin es spannend machte.
Als sie Antworten sollte, zögerte sie. Es waren endlose Sekunden. Dann sah sie ihrem Mann an und endlich sagte sie das ersehnte Wort – JA

Ein Jubel ging durch die Menge und alle freuten sich :))

Dann wurden die Ringe ausgetauscht und natürlich durfte sich das fischgebackene Brautpaar nun küssen, begleitet von Applaus.

Die Hochzeitgesellschaft gratulierte nun noch nacheinander den frisch Vermählten und gingen dann runter in den Vorhof des Standesamtes um dort in den Sektempfang über zu gehen.
Ein paar Gäste (inklusive uns) reihten sich jedoch an der Treppe auf und hielten den Reis bereit und auch die Kameras.
Es dauerte etliche Minuten bis das Brautpaar dann endlich die Treppen herunter kamen und das jubeln und Reis werfen ging los. Irgendjemand fand es auch besonders lustig Golfbälle zu werfen :yes: zumal das Brautpaar Golf spielt, sich sogar auf dem Golfplatz kennenlernten und sich verliebten :))

Nach ein paar Gläsern Sekt gingen dann bereits die ersten Gäste wieder, und wir schlossen uns an, hatten ja auch noch den Nachmittag vor uns.
Wir verabschiedeten uns und versprachen, das man sich am Abend wieder sieht.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

18.30 Uhr Schloss Biebrich

Wir waren pünklich am Schloss und es waren schon ein paar Leute da. Wr begrüßten das Brautpaar, nahmen ein Glas Sekt und dann war warten angesagt. Nach und nach kamen immer mehr Leute. Bekannte Gesichter, aber auch unbekannte. Diese wurden natürlich vorgestellt bzw stellen wir uns auch vor.

Etwa um 19 Uhr wurden dann die Tore geöffnter und wir durften das Restaurant betreten. Es waren 5 große Tafeln in einem Bogen aufgereiht und jeder konnte sich seinen Platz aussuchen, es gab keine Sitzordnung (eine Kleiderordnung übrigens auch nicht) und so saßen wir am Tisch neben dem Brauttisch, denn da saß ja das Brautpaar und die BräutigamFamilie aus Holland und 2 der besten Freundinnen der Braut. Dann war der Tisch zwar noch nicht ganz voll, aber wir zogen unsren Tisch trotzdem vor :yes: was auch eine gute Wahl war. Gegenüber von uns saß ein sehr symphatisches Paar mit dem wir uns gut unterhalten hatten. Ich saß am Rand des Tisches und auf der seite meines Mannes saßen der Bruder, mit Frau und Tochter, nebst Freund der Tochter. Es waren dann auch noch Plätze frei, aber es gab genug Platz für alle. Es waren eigentlich an jedem Tisch noch Plätze frei.

Nachdem dann alle Platz genommen hatten und der Saal in einem ruhigen Murmeln gespannt darauf wartete, was wohl als nächstes passiert, stand der Bräutigam im Saal mit einem Mikrofon.

Er bekam sofort alle Aufmerksamkeit und es wurde ruhig. Der B. begrüßte die Gäste und erzählte ziemlich humorvoll wie sie sich kennen gelernt hatten und wie lange es gedauert hatte, bis endlich einer von beiden den ersten Schritt gemacht hat. Alle lachten, denn der B. erzählte wirklich sehr humorvoll. :))

Nach etwa 20 min., welche sehr schnell herum waren, wurde das Buffet eröffnet.
Es gab zur Auswahl:

Putengeschnetzeltes in Currysoße
Fischvariation in einer Zitronen Limonelco-Soße
Pfefferbraten in einer Biersoße

Als Beilage konnte man wählen zwischen:
Nudeln
Gemüse der Saison
Petersilienkartoffeln
schwarzen (Natur)reis – Safranreis – „normalen“ Reis

dazu verschiedene Blattsalate und Rohkostsalate und 2 Sorten Dressing :lalala:

Das Essen war super lecker und viele holten sich sogar noch einen Nachschlag. Nachdem alle gegessen hatten, versank der Saal wieder in einem monotonen Murmeln und einige gingen in den Hof um dort eine Zigarette zu rauchen. Inzwischen wurden die Teller abgeräumt und die Tische mit Wein und Wasser eingedeckt, was bei den meisten sehr willkommen war :>>

Die Musik wechselte von einer sanften klassischen Berieselung zu schnellerer Partymusik, in einer noch humanen Lautstärke, sodas man sich noch gut unterhalten konnte.
Die Stimmung stieg merklich an mit der Zeit und auf einmal stand im Saal ein brennendes Objekt. Eine sehr schöne dreistöckige Hochzeitstorte. Das Brautpaar kam hinzu und schnitt die Torte an und verteilten sie.
Die Torte war soo lecker- Buttercreme, mit Kirschen *mampf* sehr süß, aber auch sehr lecker!
Zu der Torte wurde dann auch Kaffee oder Cappuccino gereicht.

Eine weitere halbe Stunde später, als der Kuchen aufgegessen war, ging dann die Party richtig los 😛

Das Brautpaar eröffnete die Party mit dem Brauttanz. Nachdem sie den Tanz beendet haben, wurde die
Musik wurde immer lauter und die Tanzfläche füllte sich sehr schnell. Jeder tantze und feierte ausgelassen und freuten sich mit dem Brautpaar.

Ich weiß nicht wann, aber irgendwann später ging es dann darum – wer fängt den Brautstrauss :>>
Die Braut hatte den Strauss und alle nicht verheirateten Mädles tanzten um die Braut herum. Als die Musik stoppte, wurde der Straus hoch in die Luft geworfen und……landete irgendwo..alle Mädels hechteten hinterher aber es gabt keine echte „Gewinnerin“. Also wurde der Strauss erneut geworfe, wieder nichts – also nochmal!
Als meine Schwägerin den Straus diesmal wirklich in die Meute werfen wollte, meinte sie es wohl u gut, den der Strauss war auf einmal weg :>> sie hat ihn in den Kronleuchter geworfen!!! Ein lachen ging durch den Saal, denn das fanden alle sehr lustig.
So hat das Schicksal entschieden, das es keine Braut in der nächsten Zeit geben wird…

Viele Gespräche, in allen Ebenen, viel Spaß, viel Lachen, viele tolle Menschen – es hat super Spaß gemacht.
Um ca. 1 Uhr in der Nacht, einige Gäste sind schon gegangen, haben wir für uns entschieden, das es auch für uns reicht. Wir haben uns dann von der Braut verabschiedet, noch ein Gläschen Wein mit dem Bräutigam getrunken, uns von der Tochter verabschiedet, dann ins Taxi und alles in allem waren wir dann um 2 Uhr zu Hause ;D

Da haben wir dann gemerkt wie anstrengend der Tag doch war, aber trotzalledem, ha es so viel Spaß gemacht, das wir auch noch mitgerissen waren von dem berauschenden Fest.

Ich kam mir ein bisschen vor wie nach einer rauschenden Ballnacht. Viel und sehr laute Musik, tolle Menschen, tanzen, viel Spaß und diese unglaublich positive Energie, die alle diese Menschen ausgestrahlt haben – ich finde keine Worte, ausser:
Es war super schön, es hat richtig viel Spaß gemacht und ich bin froh und dankbar einen so wunderschönen und ausgelassenen Tag erlebt zu haben – das wir so einen schönen Tag erleben durften.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

So – morgen ist Herbstanfang, dann ist der Sommer für diese Jahr vorbei. Ich freue mich aber schon auf die wunderbaren Farben und die herbstlichen Düfte :yes:

Bis dann :wave:

3 Gedanken zu “Hochzeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s